Schriftgröße: a a a | SitemapDatenschutz | Impressum | Kontakt
Seite drucken

Heiße Kampagne traditionell von den "Weibern" eingeläutet

Mit kräftigem Gekreische und Getöse zogen wieder die "Aalden Weiber" im Rathaus ein.

Der längst schon entmachtete Borchemeeschder hatte ohnehin keine große Gegenwehr mehr zu entbieten und funktionierte sein Amtszimmer kurzerhand in eine Showbühne um. Diese nutzten die "Aalden Weiber" mit ihrer Rädelsführerin Geli und kreierten im Rothausch das "Dschungelcamp". Hintergrund war die Bewerbung aller Rothauschbediensteten bei der Show, leider konnten jedoch nicht alle bis zum Finale durchhalten. Drei waren dann noch übrig und mussten im Finale die Ekelgerichte und Ekelcocktails über sich ergehen lassen. Edeltrud Pierone, Christoph Müller und natürlich der Favorit Dr. Norbert Rippberger scheuten keine Sekunde und meisterten die Prüfungen und ergatterten so die begehrten Sterne. Bei der anschließenden (unter notarieller Aufsicht) Telefonauswertung konnte schließlich Dr. Norbert Rippberger den Titel "Dschungelkönig" gewinnen und wurde sogleich mit den Insignien seines neuen Amtes ausgestattet.
Mit Schunkelrunden, Witzen und viel Gelächter und Hajo wurde danach noch gefeiert, bevor das traditionelle "Treppenfoto" folgte. Anschließend zogen die "Aalden Weiber" ins Oort und besuchten die weiteren Dienstleister und Geschäfte in Mudau. Hajo!