Schriftgröße: a a a | SitemapDatenschutz | Impressum | Kontakt
Seite drucken

Ordensfest bei der KaGeMuWa

Mudau. „Der Sinn vom Ordensfest ist, dass alle Aktiven ihren Jahresorden erhalten und vorgestellt werden“, diese Erläuterung gab Helmut Korger jr. als 1/3 der Präsidentschaft und ½ der Moderatoren sehr zu Recht.

Und diesen Sinn erfüllte die Abend füllende Veranstaltung der Karnevalsgesellschaft „Mudemer Wassersucher“ zweifellos. Darüber hinaus gestaltete sie sich aber auch durch das ausgesuchte Rahmenprogramm zu einem entspannten Miteinander der örtlich Aktiven vor, auf und hinter der Bühne sowie der verdienten Würdenträger. Und natürlich gab es mal wieder ein besonderes Highlight, denn die Präsentation des Prinzenpaares war sicher nicht alltäglich. Doch zunächst begrüßte Präsident Ralf Lorenz die zahlreich erschienene Narrenschar sowie zahlreiche Ehrengäste, darunter auch Bürgermeister Dr. Norbert Rippberger. Und er erläuterte weiter „sag ich net ohne Stolz, unser Orden ist aus massivem langlebigen Holz“. Das ist doch mal was anderes und passt sicher hervorragend zum Odenwald. Das Motto „Sou billich wie hejt kriechscht’s nimmer!“ stellten dann seine Kollegen vom Dreigestirn LoLeKo, Uwe Lenz und Helmut Korger jr., en detail vor. Und brachten als Beispiele ebenso das Edeka-Angebot von Schwartau-Marmelade wie die Millionen-Abfindungen unfähiger Manager. Auf jeden Fall machten sie allen auf gewohnt humorvolle Weise klar: „Die Kampagne geht los, mir hewwe Frack aa, Kappe un Hos’.“ Natürlich erhielten die ersten Orden die LoLeKo-Präsidenten aus den Händen ihrer Vorsitzenden Ulrike Schäfer. Und dann war die Spannung groß. Wer wird wohl die Mudauer Regentschaft in der närrischen Zeit übernehmen. Ausführlichst erläuterte Uwe Lenz zunächst wie die sogenannte „Internet-Leih-Verbindung“ eigentlich funktionieren sollte. Doch abgesehen von der Tatsache, dass ihm niemand so richtig folgen konnte, gab er zu, dass Ihre Lieblichkeit, Prinzessin Claudia I. und seine Tollität, Prinz Peter II. (Hofmann) derzeit zum Skiurlaub in Österreich weilen und in dem ganzen Nachbarland habe man keine solch komplizierte Verbindung finden können. Kein Grund für das Mudauer Narrenvolk, der neuen Regentschaft nicht trotzdem die Ehre zu geben und ihre Inthronisierung mit stehenden Ovationen zu würdigen. Ihre Regierungserklärung werden die beiden dann wohl in der Prunksitzung zum Besten geben. Es folgten Ordensverteilungen an die verschiedensten Gruppen und die Trainerinnen und Betreuerinnen der Garden hatten sich auch wieder einiges einfallen lassen, um ihre Truppen würdig und ansprechend vorzustellen. Auf jeden Fall hatte das Präsidententrio aufgrund des abwesenden Prinzenpaares alle Hände voll zu tun bei der Ordensverteilung und dann galt es auch noch, langjährige und verdiente Mitglieder auszuzeichnen. Für elf Jahre treue Verbundenheit wurden geehrt: Saskia Benig, Sabrina Buchelt, Siegfried Buchelt, Anneliese Buchelt, Swen Buchelt, Katherine Citudel Bürkle, Siegfried Bürkle, Felix Di Lenarda, Christa Gimbert, Lisa Gimbert, Kevin Hauk, Julia Juszczak, Elisabeth Knapp, Joachim Knapp, Michaela Knapp, Mechthild Müller, Anja Niems, Lukas Podschlapp, Matthias Röckel, Birgit Schäfer, Elke Schäfer, Andreas Scholl, Sabrina Schultis, Tina Speth, Irmgard Speth, Uwe Stäublin, Benjamin Stuhl und Nenita Tayo-Bürkle. Seit 22 Jahren halten der KaGeMuWa die Treue: Rudolf Bierl, Ivonne Dambach, Birgit Häfner, Georg Häfner, Ortrud Link, Alexander Link, Sonja Müller, Ralph Müller, Andrea Petzl, Werner Schäfer und Ulrike Schäfer. Seit 33 sind der Karnevalsgesellschaft Charlotte Breunig und Lothar Stromitzky in Treue verbunden und seit unglaublichen 55 Jahren Renate Landmann. Für das ebenso ansprechende wie kurzweilige Rahmenprogramm sorgten neben der Kapelle „No Limit“ mit Ralf Breunig und Dominik Münch die „Jolle-Garde“ des CC Amorbach (Trainerin Ute Beierlein, Betreuerin Simone Uhrig) mit einem Gardetanz, ebenso die „Höhgöiker-Garde“ der FG Höhgöiker aus Glashofen (Trainerinnen Denise Milea und Jessica Gröschl sowie das Männerballett der FG Heeschter Berkediebe mit ihrem Schautanz „Gang of Heescht“ (Trainerinnen Diana Schwarz-Berberich und Michi Breunig). (L.M.)