Schriftgröße: a a a | SitemapDatenschutz | Impressum | Kontakt
Seite drucken

Harald Grimm seit 40 Jahren im Dienst der Gemeinde Mudau

Dieser Tage gab es einen seltenen Anlass zum Feiern im Mudauer Rathaus.

Im jugendlichen Alter von 14 Jahren hat am 01.08.1968 Harald Grimm unter Lehr- und Bürgermeister Erich Bucher und Ratschreiber Hermann Geiger seine Ausbildung zum Verwaltungsfachangestellten begonnen. Und da er nun seit dieser Zeit der Gemeinde Mudau treu geblieben ist, konnte Bürgermeister Dr. Norbert Rippberger im Rahmen einer kleinen Feier-stunde die Glückwünsche zum 40-jährigen Dienstjubiläum aussprechen. Harald Grimm hat das Verwaltungshandwerk von der Pike auf gelernt, war in verschiedensten Bereichen der Gemeindeverwaltung tätig, bevor er Anfang der 80 er Jahre das Bauwesen übernommen und bis heute mit großer Umsicht und Erfahrung leitet, wie Bgm. Dr. Norbert Rippberger bei sei-ner Laudatio ausführte. Und lang ist die Liste der Baumaßnahmen, für die Harald Grimm in dieser Zeit mitverantwortlich war. Ortsdurchfahrten in fast allen Ortsteilen, der Ausbau der Wasserversorgung und die Abwasserbeseitigung sind und waren Dauerthemen für den Sachgebietsleiter Bauwesen im Rathaus. Dazwischen hat sich Harald Grimm nicht nur das notwendige technische Wissen angeeignet sondern nach sehr erfolgreichem Lehrabschluss auch eine Zusatzausbildung an der Verwaltungsschule absolviert. Die Kollegen hatten schließlich in ihm über viele Jahre hinweg einen engagierten Personalratsvorsitzenden.
Bürgermeister Dr. Rippberger dankte Harald Grimm für sein engagiertes Wirken und freute sich, dass es ihm immer wieder gelingt, auch auf schwierigen Baustellen die Interessen der Gemeinde zu vertreten und dabei den richtigen Ton zu treffen. Harald Grimm kann so Bürgermeister Dr. Rippberger gut mit Menschen umgehen.
Für die Kollegen des Rathauses gratulierte Rechnungsamtsleiter Gerd Mayer einem liebenswerten und menschlichen Kol-legen. Gerd Mayer erinnerte an die Anfänge der Gemeindeverwaltung Mudau nach der Gemeindereform und an viele ge-meinsame Baustellen der vergangenen Jahrzehnte. Und damit waren dann auch genug Stichworte geliefert um nach den Dankesworten vorn Harald Grimm noch in gemütlicher Runde im reichen Anekdotenschatz des Jubilars zu stöbern.