Schriftgröße: a a a | SitemapDatenschutz | Impressum | Kontakt
Seite drucken

Feuerwehr Reisenbach hielt Rückblick

Reisenbach. (lm) Zehn Übungen und drei Einsätze kennzeichneten das innere Ambiente der Freiwilligen Feuerwehr Reisenbach im vergangenen Jahr.

Deutlich wurde dies im Rahmen der Jahreshauptversammlung, zu der Abteilungskommandant Rainer Schäfer neben den Mitgliedern auch BM-Stellvertreter Hilmar Rechner, Ortsvorsteher Günter Baunach, Gesamtkommandant Gerd Mayer, stv. Kreisbrandmeister Michael Seifried, Ehrenabteilungskommandant Werner Schwing und Ehrengesamtkommandant Franz Petru begrüßen konnte. Eingangs seines Rechenschaftsberichtes dankte der Abteilungskommandant allen Aktiven und Helfern für ihren engagierten Einsatz bei den verschiedensten Anlässen. Zu den praktischen Übungen zählte die Frühjahrsübung und die Herbstabschlussübung in Kooperation mit der Feuerwehr Scheidental bei der Bundeswehr. Wie Rainer Schäfer weiter ausführte, musste man im Rahmen der Einsätze einen Baum in Richtung Gaimühle am Straßenrand fällen, Streckenposten beim Radrennen in Mudau übernehmen und einen Kleinbrand an einer Futterhütte löschen. An technischer Ausrüstung stehe der Reisenbacher Wehr 1 Tragkraftspritzenfahrzeug mit kompletter Beladung und einer TS 8/8 sowie einem Funkgerät, 1 TS 8/8, 1 Schlauchwagen, 4 Pressluftatmer mit Ersatzflaschen, 4 tragbare Funkgeräte und 4 Meldeempfänger zur Verfügung. Im Rahmen der Ausbildung verfüge man derzeit über 20 Truppmänner, 8 Truppführer, 17 Funker, 4 Maschinisten, 7 Atemschutzgeräteträger, 4 Gruppenführer und 3 Jugendwarte, bei insgesamt 44 Feuerwehrangehörigen. Neben dem Besuch diverser Feuerwehrfeste und dem Drei-Länder-Treffen führte man eigene Feste in Form von Faschingsveranstaltung, Weinprobe, Grillfest und Seniorennachmittag durch. Als Höhepunkt im vergangenen Jahr nannte der Abteilungskommandant das gelungene Jubiläumsfest ,,60-Jahre FFW Reisenbach“. Ein besonderer Dank galt abschließend der Gemeinde Mudau für die stete Unterstützung und den örtlichen Vereinen für die gute Zusammenarbeit. Jugendwart Günter Böhle betonte, dass man derzeit auf 5 Mädchen und vier Jungen in der Jugendwehr stolz sein könne, die insgesamt 18 Übungen abgehalten hatten und bei verschiedenen Anlässen eingesetzt wurden. Über eine zufriedenstellende Finanzausstattung konnte Kassier Steffen Banschbach berichten, dem die Kassenprüfer Markus Rechner und Manfred Link eine korrekte Finanz-und Buchhaltung bescheinigten. Im Rahmen einer Ergänzungswahl wurde mit einstimmigem Votum Jeffrey Pierone für den aus dem Amt geschiedenen Thomas Schwing als neuer Schriftführer gewählt. Namens der Gemeinde Mudau dankte BM-Stellvertreter Hilmar Rechner den Feuerwehrkameraden für ihren selbstlosen Einsatz im Dienste am Nächsten und hob die große Weiterbildungsbereitschaft hervor. In den weiteren Grußworten wurde die enge Einbindung der FFW in das gesamte Vereinsgeschehen und das dörfliche Leben sowie in die Gesamtwehr Mudau gewürdigt. Ein gemütliches Beisammensein schloss sich der Jahreshauptversammlung an.