Schriftgröße: a a a | SitemapDatenschutz | Impressum | Kontakt
Seite drucken

MGV "Harmonie" Schloßau blickt optimistisch nach vorne

Schloßau. (lm) Ein sagenhaft modernisierter Probenraum war das positive Ergebnis des Gesangs-Lock-Down der vergangenen zwei Jahre und die harmonische Bühne für eine lang ersehnte Jahreshauptversammlung des Männergesangvereins „Harmonie“, zu der 1. Vorsitzender Alfred Roos neben einer stattlichen Zahl an Sängern auch Bürgermeister Dr. Norbert Rippberger begrüßen konnte. Er meinte, dass 2021 kein einfaches Jahr gewesen sei, er sich aber glücklich schätze, dass keine pandemiebedingten Abgänge zu verzeichnen waren und man mit 3 neuen Sängern und der Übernahme des Chores durch den neuen Dirigenten Harald Schmitt optimistisch in die Zukunft blicken könne. Es wurde ein Zusammentreffen, in dem Lachen und Weinen sehr nah beieinander lagen. Freuen konnten sich die Sänger nicht nur über ihren hellen und neu gestalteten Proberaum im Alten Rathaus, sondern auch über zahlreiche besondere Ehrungen für langjährige aktive und/oder passive Mitgliedschaft. Traurig war man, dass die 100jährige Vereinsgeschichte im vergangenen Jahr nicht würdig feiern konnte und über einige sängerische Hiobsbotschaften, die dem Bericht von Schriftführer Joachim Gornik wie folgt zu entnehmen waren. Da aufgrund der Coronakrise zunächst nicht an einen schnellen Wiedereinstieg in den Probebetrieb zu denken gewesen war, habe die Vorstandschaft engagiert die anstehenden Modernisierungsmaßnahmen geplant und Anfang 2021 gestartet. In 300 ehrenamtlichen, und aufgrund der Pandemie sehr kompliziert zu organisierenden Arbeitsstunden wurden Wandvertäfelung, Fensterbänke, Beleuchtung und Boden erneuert, die Tapeten partiell neu angebracht sowie Streicharbeiten an Wand und Decke und am Fahnenschrank durchgeführt. Außerdem wurden ein neuer Notenschrank sowie eine neue Garderobe und neue Vorhänge angeschafft. Auch im Nebenraum wurden verschiedene optische Verbesserungen ausgeführt und nach Abschluss der Arbeiten am 12. März konnte im Rahmen eines Pressetermins ein völlig neu gestalteter, heller und farblich abgestimmter ansprechender Proberaum der Öffentlichkeit präsentiert werden. Die Kosten in Höhe von rd. 2.000 Euro wurden bis auf einen Zuschuss der Gemeinde komplett vom MGV geschultert. Der Probebetrieb wurde Anfang August aufgenommen und nach der Sommerpause konnte man die Generalversammlung durchführen, bei der u.a. die Vorstandsmitglieder Roland Baier (2. Vorsitzender) und Joachim Gornik (Schriftführer) wiedergewählt wurden. Nach drei weiteren Proben in der Kirche stand der bisherige Dirigent bis auf Weiteres nicht mehr zur Verfügung. Dieser gänzlich unerwartete und durch nichts begründete Rückzug des ehemaligen Dirigenten stieß bei allen Beteiligten auf völliges Unverständnis. Dennoch konnte man als Gastgeber der Kreisdelegiertentagung unter Coronabedingungen fungieren, wobei der Vorsitzende Roos auch klarstellte, dass entgegen der Behauptungen des Dirigenten dieser in Schloßau nicht entlassen wurde. Weiter versuchte man, eine Nachfolgelösung für den Dirigenten zu finden. Erschwerend kam allerdings in dieser ohnehin schwierigen Phase hinzu, dass 5 Sänger – insbesondere auch gesundheitlichen Gründen – ihr Aufhören in den Raum stellten und somit der Verein dauerhaft an die Grenze der Singfähigkeit kommen wird. Eine geplante Ehrungsveranstaltung zum Jubiläumsjahr im Januar musste gecancelt werden. Nach Kontakten mit verschiedenen Chorleitern konnte man schließlich Harald Schmitt als neuen Dirigenten gewinnen. Ein fast hörbares Aufatmen ging durch den gesamten Chor. Der Statistik des Vereins war zu entnehmen, dass der Verein zum 31.12.2021 von 18 aktiven, 41 passiven und 5 Ehrenmitgliedern getragen wird und im Berichtsjahr nur vier Singstunden durchführen konnte. Dem positiven Kassenbericht von Bernd Grünwald hatten die Kassenprüfer Martin Stuhl und Manfred Galm keinerlei Beanstandungen entgegenzusetzen. Entsprechend einstimmig fiel die Entlastung seitens der Mitglieder aus. Unter Wahlleitung von Bürgermeister Dr. Norbert Rippberger sollte im Rahmen der Turnusmäßigen Wahl ein neuer 1. Vorsitzender gewählt werden, weil Alfred Roos nach 27 Jahren nicht mehr zur Verfügung stand. Leider konnte kein Nachfolger gefunden werden, was erst mal nicht so schlimm ist, da Roland Baier als 2. Vorsitzender diese Aufgaben übernimmt. Das sei aufgrund der besonderen Gestaltung der Satzung – nach welcher erster und zweiter Vorsitzende in getrennten Mitgliederversammlungen in jährlichem Turnus gewählt werden – möglich. Als schöner Abschluss der Sitzung folgte die Würdigung zahlreicher Sänger für ihre Treue zum MGV „Harmonie“. Mit Urkunde und Ehrennadel wurde für 25 aktive Jahre als Sänger und seit 1999 als 2. Vorsitzender Roland Baier, nach 40 Jahren aktiver Vereinszugehörigkeit als Sänger und Vorstandsmitglieder wurden Bernd Grünwald und Reinhold Gornik zu Ehrenmitgliedern ernannt. Seit 60 Jahren gehört Reinhard Schmied erst aktiv und seit einem Jahr passiv dem MGV an. Seit 25 Jahren unterstützten den Verein fördernd Rita Link, Rainer Friedel, Matthias Holderbach und Andreas Proksch. Seit 50 Jahren fördernd sind Edwin Grimm und Egon Brech, wobei letzterer bis 1979 auch als Sänger und Schriftführer aktiv war. Und schließlich oblag es Roland Baier als 2. Vorsitzenden seinen langjährigen „Chef“ Alfred Roos im Namen der Sänger zum Ehrenvorsitzenden zu ernennen. Der so Geehrte ist 1986 als 1. Tenor zum Chor gekommen, hat in den 2. Tenor gewechselt und wurde 1995 als Nachfolger von Wilhelm Hemberger zum 1. Vorsitzenden gewählt. Bei diesen Wahlen stand er nun nach 27 Jahr nicht mehr für dieses Amt zur Verfügung.