Schriftgröße: a a a | SitemapDatenschutz | Impressum | Kontakt
Seite drucken

Ehrungs- u. Beförderungsabend bei der Feuerwehr Mudau

Mudau. (lm) Zwei Jahre keine normale Jahreshauptversammlung, keine Möglichkeit in würdigem Rahmen Ehrungen und Beförderungen der Freiwilligen Feuerwehr aller Abteilungen durchführen zu können. Die Gemeinde Mudau mit Bürgermeister Dr. Norbert Rippberger an der Spitze löste dieses Manko mit dem ersten Ehrungs- und Beförderungsabend der Feuerwehr Mudau im Bürgersaal des örtlichen Rathauses. Im Beisein vom neuen Verbandsvorsitzenden Michael Genzwürker, Kommandant Markus Peiß und seiner Stellvertreter Manfred Müller, Holger Münch und Marco Müller, Ehrenkommandant Gerd Mayer, Feuerwehrsachbearbeiterin Bianca Groß, der anwesenden Abteilungskommandanten und Ortsvorsteher der Mudauer Ortsteile konnten Bürgermeister Dr. Rippberger und Kreisbrandmeister Jörg Kirschenlohr Ehrungen für 15-, 25-, 40- und 50-jährigen ehrenamtlichen Feuerwehrdienst durchführen. In ihrer Würdigung ebenso wie in den Grußworten der Gäste kam vor allem der Dank für den engagierten Dienst an der Allgemeinheit und großes Lob für die geleistete Arbeit an alle zu Ehrenden und an die Beförderten zum Ausdruck. Außerdem wurde klar, dass für Beförderungen und Ehrungen teilweise die erbrachten Lehrgänge, aber auch die Zugehörigkeitsdauer zur Feuerwehr als Grundlage dienen. Michael Genzwürker freute sich als neuer Verbandsvorsitzender bei seinem ersten offiziellen Termin an einem so freudigen Ereignis teilnehmen und seine Glückwünsche aussprechen zu können. Für 15 Jahre ehrenamtlichen Dienst wurden Markus Grimm, Christoph Helter, Simon Herkert und André Hört mit dem bronzenen Ehrenabzeichen geehrt. Für 25 Jahre Treue zur Freiwilligen Feuerwehr wurden Hilmar Allgaier, Steffen Banschbach, Steffen Banschbach, Andreas Frank, Achim Gerig, Jens Gehrig, Klaus Hilbert, Markus Link, Sabrina Link, Holger Münch und Stefan Schüßler mit dem Silbernen Ehrenabzeichen ausgezeichnet. Nach 40 Jahren hatten sich Günter Hilbert, Siegbert Link, Dieter Rögner und Norbert Streun das Goldene Ehrenabzeichen verdient. Für sagenhafte 50 Jahre Dienst an der Allgemeinheit konnten Franz Brenneis, Edmund Götz, Manfred Hemberger, Harald Hofmann, Horst Hört, Alois Landeck, Willi Landeck und Manfred Münch mit Gold gewürdigt werden. Folgende Beförderungen übergaben Dr. Rippberger und Markus Peiß: Zu Feuerwehrmann/frau wurden Nico Allgaier, Lennard Emig, Sarah Emig, Lukas Fertig, Selina Henn, Antonia Schüßler und Henning Wolf ernannt. Zum Hauptfeuerwehrmann Alexander Giebel, Simon Herkert, Tristan Leonard und Markus Link, zum Löschmeister
Jonas Fertig und Anthony Schork, zum Oberlöschmeister Matthias Giebel und Christian Schmied und zum Hauptlöschmeister Rolf, Balles, Christian Brech, Gerd Gröschl und Michael Scheurer. Ein Stehempfang mit vielen guten Gesprächen rundete den ersten Ehrungs- und Beförderungsabend harmonisch ab.