Schriftgröße: a a a | SitemapDatenschutz | Impressum | Kontakt
Seite drucken

Musikverein Mudau leistet zukunftsfähige Arbeit

Mudau. (lm) Im Gasthaus „Rose“ trafen sich Mitglieder, Aktive und Gäste des Musikvereins „Harmonie 1872“ Mudau, um im Rahmen der Jahreshauptversammlung Rückblick zu halten sowie treue Mitglieder zu ehren und die Vorstandschaft neu zu wählen. Nach der musikalischen Begrüßung durch die Trachtenkapelle unter der Leitung von Dirigent Ralph Müller es Rebekka Kern für das Vorstandsteam auch Ortsvorsteher Siegfried Buchelt, den Ehrenvorsitzenden Reinhard Münch, den Ehrendirigenten Gerd Münch sowie Freunde und Förderer des Vereins zu begrüßen. Eingangs ihres Rückblicks dankte sie allen, die sich im vergangenen Jahr für die Belange des Traditionsvereins und für die Blasmusik engagiert hatten, besonders aber den Vorstandsmitgliedern, Dirigenten, Ausbildern, Julia Pittner für die Jugendkapelle und der Gemeinde für ihre Zuverlässigkeit und gute Zusammenarbeit. Nach dem Gedenken an die im Berichtszeitraum verstorbenen Mitglieder erinnerte sie an die 72 Termine wie u.a. den Maskenball, Musikparade, Weihnachtskonzert, Vatertagsrunde, Spanferkelgrillen und diverse Auftritte bei Gastkapellen. Zum Abschluss des Vereinsjahrs konnte man ein tolles Konzert in der Odenwaldhalle mit vielen Highlights rund um „Mythen und Legenden“ darbieten. Der Musikverein bestehe aktuell aus 436 Mitgliedern, davon 92 Aktive und 47 in der Gruppe Früherziehung. Über die Inhalte der Veranstaltungen und zahlreichen Aktivitäten im Musikverein und der Trachtenkapelle berichteten im Anschluss die beiden Schriftführerinnen Tamara Ackermann und Simone Pida. So über die Ständchen, Fastnachtsveranstaltungen mit Umzügen, Sitzungen und Tagungen, das Osterkonzert in Schloßau, Umrahmung der Kommunionsfeier, Teilnahme am Vereinsschießen mit 3 Mannschaften und das Kreissängerfest mit der Teilnahme am Festumzug. Neben der Musikparade, der musikalischen Umrahmung der Fronleichnamsprozession und den zahlreichen Auftritten bei diversen Festen im regionalen und überregionalen Bereich, unternahm man einen Tagesausflug ins Taubertal und gestaltete einige kirchliche Feste mit. Über eine rege und zukunftsfähige Nachwuchsarbeit referierte die stv. Jugendleiterin Julia Pittner mit einem Dank auch an Karin Schnorr für die musikalische Früherziehung. Auftritte, Proben und einige kameradschaftsbildende Aktivitäten kennzeichneten ein harmonisches Miteinander in der Jugendkapelle, bei den M&Ms und in der musikalischen Früherziehung. Dirigent Ralph Müller erinnerte daran, dass man bei den Musikinstrumenten die Tuba wiederhabe aber dafür fehlen noch Waldhorn und Posaunen. Schon jetzt treffe man diverse Vorbereitungen für die Festlichkeiten zum 150jährigen Bestehen des Vereins im Jahre 2022. Er lobte die sehr gute Kameradschaft und Ortsvorsteher Siegfried Buchelt dankte für die musikalischen Umrahmungen bei diversen gemeindlichen Anlässen. Über eine zufrieden stellende Finanzlage im Verein berichteten anschließend Martin Fleischer als 1. und Carolin Breunig als 2. Kassier und da die Kassenprüferinnen Manuela Galm und Helga Schölch keine Beanstandungen zu vermelden hatten, erteilten die Mitglieder als Dank und Anerkennung für die geleistete Arbeit der gesamten Vorstandschaft einstimmig Entlastung. Zur Freude der Anwesenden konnte Rebekka Kern zusammen mit Katharina Schwing Stefan Schüßler und Jan Breunig einige langjährige und besonders verdiente Mitglieder für ihre Treue auszeichnen. Die Vereinsehrennadel in Gold für 25jährige aktive Tätigkeit im Verein erhielt Alfred Breunig und die Ehrennadel in Gold mit Jahreszahl für 40jährige aktive Tätigkeit im Musikverein erhielt Thomas Schnorr. (25 Jahre fördernde Mitgliedschaft – Vereinsnadel in Silber): Gernot Brenneis, Peter Laubinger, Elmar Rögner, Werner Schell, Günther Schüssler und Wilfried Trunk. (40 Jahre fördernde Mitgliedschaft – Vereinsnadel in Gold): Hildegard Hauck und Konrad Meixner. (50 Jahre fördernde Mitgliedschaft – Vereinsehrennadel in Gold mit Zahl): Hubert Blaut. Mit dem Musiker-Treueglas für fleißigen Proben- und Veranstaltungsbesuch ausgezeichnet wurden: Norbert Banschbach, Stefan Schüßler, Klara Müller, Manuel Galm, Ralph Müller, Julia Pittner, Julia Volk und Alisa Speer. Zu „Musikerinnen des Jahres“ waren durch die Aktiven Julia Pittner und Rebecca Kern punktgleich gewählt und von Stefan Schüßler aus dem Vorstandsteam mit einem Präsent bedacht worden. Unter der Leitung von Ortsvorsteher Siegfried Buchelt brachten die Neuwahlen zur Vorstandschaft folgendes einstimmiges Ergebnis: Vorstandsteam Rebekka Kern, Katharina Schwing und Stefan Schüßler, Dirigent Ralph Müller, stv. Ralf Breunig, Kassier Martin Fleischer, stv. Carolin Breunig, Schriftführerin Simone Pida, stv. Tamara Ackermann, Jugendleitung Julia Pittner, stv. Pia Dambach, Beirat Thomas Schnorr, Alfred Breunig, Christine Mrosk, Norbert Banschbach und Jan Breunig, Kassenprüfer Helga Schölch und Ralf Fabrig. Mudau. (lm) Im Gasthaus „Rose“ trafen sich Mitglieder, Aktive und Gäste des Musikvereins „Harmonie 1872“ Mudau, um im Rahmen der Jahreshauptversammlung Rückblick zu halten sowie treue Mitglieder zu ehren und die Vorstandschaft neu zu wählen. Nach der musikalischen Begrüßung durch die Trachtenkapelle unter der Leitung von Dirigent Ralph Müller es Rebekka Kern für das Vorstandsteam auch Ortsvorsteher Siegfried Buchelt, den Ehrenvorsitzenden Reinhard Münch, den Ehrendirigenten Gerd Münch sowie Freunde und Förderer des Vereins zu begrüßen. Eingangs ihres Rückblicks dankte sie allen, die sich im vergangenen Jahr für die Belange des Traditionsvereins und für die Blasmusik engagiert hatten, besonders aber den Vorstandsmitgliedern, Dirigenten, Ausbildern, Julia Pittner für die Jugendkapelle und der Gemeinde für ihre Zuverlässigkeit und gute Zusammenarbeit. Nach dem Gedenken an die im Berichtszeitraum verstorbenen Mitglieder erinnerte sie an die 72 Termine wie u.a. den Maskenball, Musikparade, Weihnachtskonzert, Vatertagsrunde, Spanferkelgrillen und diverse Auftritte bei Gastkapellen. Zum Abschluss des Vereinsjahrs konnte man ein tolles Konzert in der Odenwaldhalle mit vielen Highlights rund um „Mythen und Legenden“ darbieten. Der Musikverein bestehe aktuell aus 436 Mitgliedern, davon 92 Aktive und 47 in der Gruppe Früherziehung. Über die Inhalte der Veranstaltungen und zahlreichen Aktivitäten im Musikverein und der Trachtenkapelle berichteten im Anschluss die beiden Schriftführerinnen Tamara Ackermann und Simone Pida. So über die Ständchen, Fastnachtsveranstaltungen mit Umzügen, Sitzungen und Tagungen, das Osterkonzert in Schloßau, Umrahmung der Kommunionsfeier, Teilnahme am Vereinsschießen mit 3 Mannschaften und das Kreissängerfest mit der Teilnahme am Festumzug. Neben der Musikparade, der musikalischen Umrahmung der Fronleichnamsprozession und den zahlreichen Auftritten bei diversen Festen im regionalen und überregionalen Bereich, unternahm man einen Tagesausflug ins Taubertal und gestaltete einige kirchliche Feste mit. Über eine rege und zukunftsfähige Nachwuchsarbeit referierte die stv. Jugendleiterin Julia Pittner mit einem Dank auch an Karin Schnorr für die musikalische Früherziehung. Auftritte, Proben und einige kameradschaftsbildende Aktivitäten kennzeichneten ein harmonisches Miteinander in der Jugendkapelle, bei den M&Ms und in der musikalischen Früherziehung. Dirigent Ralph Müller erinnerte daran, dass man bei den Musikinstrumenten die Tuba wiederhabe aber dafür fehlen noch Waldhorn und Posaunen. Schon jetzt treffe man diverse Vorbereitungen für die Festlichkeiten zum 150jährigen Bestehen des Vereins im Jahre 2022. Er lobte die sehr gute Kameradschaft und Ortsvorsteher Siegfried Buchelt dankte für die musikalischen Umrahmungen bei diversen gemeindlichen Anlässen. Über eine zufrieden stellende Finanzlage im Verein berichteten anschließend Martin Fleischer als 1. und Carolin Breunig als 2. Kassier und da die Kassenprüferinnen Manuela Galm und Helga Schölch keine Beanstandungen zu vermelden hatten, erteilten die Mitglieder als Dank und Anerkennung für die geleistete Arbeit der gesamten Vorstandschaft einstimmig Entlastung. Zur Freude der Anwesenden konnte Rebekka Kern zusammen mit Katharina Schwing Stefan Schüßler und Jan Breunig einige langjährige und besonders verdiente Mitglieder für ihre Treue auszeichnen. Die Vereinsehrennadel in Gold für 25jährige aktive Tätigkeit im Verein erhielt Alfred Breunig und die Ehrennadel in Gold mit Jahreszahl für 40jährige aktive Tätigkeit im Musikverein erhielt Thomas Schnorr. (25 Jahre fördernde Mitgliedschaft – Vereinsnadel in Silber): Gernot Brenneis, Peter Laubinger, Elmar Rögner, Werner Schell, Günther Schüssler und Wilfried Trunk. (40 Jahre fördernde Mitgliedschaft – Vereinsnadel in Gold): Hildegard Hauck und Konrad Meixner. (50 Jahre fördernde Mitgliedschaft – Vereinsehrennadel in Gold mit Zahl): Hubert Blaut. Mit dem Musiker-Treueglas für fleißigen Proben- und Veranstaltungsbesuch ausgezeichnet wurden: Norbert Banschbach, Stefan Schüßler, Klara Müller, Manuel Galm, Ralph Müller, Julia Pittner, Julia Volk und Alisa Speer. Zu „Musikerinnen des Jahres“ waren durch die Aktiven Julia Pittner und Rebecca Kern punktgleich gewählt und von Stefan Schüßler aus dem Vorstandsteam mit einem Präsent bedacht worden. Unter der Leitung von Ortsvorsteher Siegfried Buchelt brachten die Neuwahlen zur Vorstandschaft folgendes einstimmiges Ergebnis: Vorstandsteam Rebekka Kern, Katharina Schwing und Stefan Schüßler, Dirigent Ralph Müller, stv. Ralf Breunig, Kassier Martin Fleischer, stv. Carolin Breunig, Schriftführerin Simone Pida, stv. Tamara Ackermann, Jugendleitung Julia Pittner, stv. Pia Dambach, Beirat Thomas Schnorr, Alfred Breunig, Christine Mrosk, Norbert Banschbach und Jan Breunig, Kassenprüfer Helga Schölch und Ralf Fabrig.