Schriftgröße: a a a | SitemapDatenschutz | Impressum | Kontakt
Seite drucken

Badischer Fußballverband informierte sich vor Ort

Mudau. (lm) Der Dialog des Badischen Fußballverband mit Vereinen in seinem Verbandskreis findet nach Aussage von BFV-Präsident und DFB-Vizepräsident Ronny Zimmermann flächendeckend statt und wird ausschließlich unterhalb der Landesliga geführt. Ziel soll eine Win-Win-Situation für Verband und Vereine sein durch den Erfahrungsaustausch im Hinblick auf die Problematiken der heutigen Zeit – Schlagwort u.a. Demografiewandel. Mit den Themen „Zukunftsstrategie Amateurfußball im badischen Hinterland“; „Vereinsentwicklung“, „Ehrenamt“, „Qualität“ und „Spielbetrieb“ waren Präsident Ronny Zimmermann, BFV-Geschäftsführer Uwe Ziegenhagen, Klaus Zimmermann als Fußballkreisvorsitzender zusammen mit dem Ehrenkreisvorsitzendem Karl Josef Schäfer und einigen Kreisvorstandsmitgliedern beim TSV Mudau angereist, wo sie vom 1. Vorsitzenden Ralf Hauk und seinem nahezu vollständigen Vorstandsteam begrüßt wurden. Davon und von dem schmucken Sportheim ebenso begeistert wie von der Vereinspräsentation durch Ralf Hauk, fragten die Gäste nach dem größten Problem des Vereins. Erfreut konstatierten sie, der Verein hat so ziemlich alles bestens im Griff. Die einst sehr marode finanzielle Situation hatte der Verein nach Aussage von Hauptkassier Rainer Kistner sehr gut in den Griff bekommen und kann sich heute nahezu schuldenfrei präsentieren trotz enormer Investitionen in das Sportheim und den Platz. Der Spiel- und Sportbetrieb sowie die Bewirtung im Sportheim laufen dank der überaus engagierten Mitglieder auf ehrenamtlicher Basis hervorragend. Das einzige Thema, das dem TSV wichtig war: „Guter Fußball und sportlich faires Auftreten der TSV Mannschaften im Odenwaldstadion mit Mudauer Spielern“. Die Vertreter des Fußballverbands sprachen die diversen Weiterbildungen von Trainern, Betreuern und Spielern in den Gymnasien, aber auch auf der Sportschule an und machten das Angebot individueller Beratungsgespräche, wenn Bedarf bestehe. Thema war auch noch ein schriftlich festgelegter Leitfaden für die sehr gute Jugendarbeit und für den Verein, um den Blick fürs Wesentliche zu schärfen. Doch im Großen und Ganzen stellten Gastgeber und Gäste fest, dass die Vorstandschaft des TSV Mudau mit sehr vielen jungen Menschen in verantwortlicher Position sehr gut aufgestellt ist