Schriftgröße: a a a | SitemapDatenschutz | Impressum | Kontakt
Seite drucken

Die Schuljahrgänge 1946 – 1951 feierten in Scheidental

Die Angehörigen der Schuljahrgänge 1946 bis 1951 der ehemaligen Hauptschule von Oberscheidental trafen sich zum Wiedersehen. Auch der ehemalige Lehrer Emil Müller ließ es sich nicht nehmen dabei zu sein.
Zunächst traf man sich am Sportheim in Scheidental. Dort wurde gleich ein Erinnerungsfoto gemacht. Bevor man mit einem Bus durch die Fluren und Ortsteile von Ober- und Unterscheidental fuhr begrüßte Wolfgang Hofmann, der das Treffen organisierte die Ehemaligen. Für diese Fahrt hatte sich OV Klaus Schork bereiterklärt die Veränderungen in den Ortsteilen zu erläutern. Zunächst wurde an der Kapelle in Unterscheidental ein Halt eingelegt um im Inneren ein Marienlied zu singen. Weiter ging es dann durch Unterscheidental. Über den Neckarweg, die Kreisstraße 3921 und dem „Sautriebweg“ ging die Fahrt weiter durch Oberscheidental. Ein Besuch in der Kirche und dem ehemaligen Klassenzimmer durfte natürlich nicht fehlen. Nach der Rückkehr am Sportplatz wurde noch der Friedhof besucht. Mit dem PKW fuhr man dann nach Balsbach um im Gasthaus „Zum Engel“ Kaffe zu trinken. Christa Wendler trug dort ein Gedicht vom ehemaligen Lehrer Dr. Theodor Brauch vor. Bis zur Rückfahrt nach Scheidental gab es dort schon viel zu erzählen. Nach dem Gottesdienst für die Schuljahrgänge traf man sich im Gasthaus „Zum Grund“ im Reisenbacher Grund zum Abendessen. Danach gab es in froher und gemütlicher Runde noch vieles aus der gemeinsamen Kind- und Schulzeit zu erzählen. Auch wurden einige Lieder gesungen welche von Hermann Hogen auf der Gitarre begleitet wurden. Bevor der Heimweg angetreten wurde, war die Meinung Aller, dass man sich wieder in fünf Jahren treffen sollte.