Schriftgröße: a a a | SitemapDatenschutz | Impressum | Kontakt
Seite drucken

Motorradclub Mudau war wieder sehr treffsicher

Mudau. (lm) Seit 28 Jahren wird das Mudauer Vereinsvergleichsschießen mit unvermindert gutem, ja sogar steigendem Erfolg, im gleichen Modus ausgeführt, „bei dem in der Disziplin Luftgewehr 20 Wettkampfschüsse abgegeben werden und jeder versucht, möglichst viele von den 200 max. möglichen Ringen zu erzielen“, erläuterte der neue Oberschützenmeister Christian Meixner, der nur ein Jahr mehr zählt als die Veranstaltung. Er freute sich über die Tatsache, dass sich mit 26 Mannschaften die Teilnehmerzahl um sechs Mannschaften à 3 Personen erhöht hatte, was vor allem der Mudauer und der Langenelzer Jugend zu verdanken sei. Also dem „Nachwuchs in doppeltem Sinn“. Sein besonderes Dankeschön ging an die Schießleiter Wolfgang Dambach und Stefan Straub, die das Vereinsvergleichsschießen seit seinem Bestehen bestens organisieren und betreuen und natürlich auch für die Siegerehrung im gut besuchten Schützenheim verantwortlich zeichneten. Wobei der Letzt- und die jeweils ersten drei Platzierten neben ihren Urkunden auch schöne Sachpreise mit nach Hause nehmen konnten. In der Einzelwertung war bei Damen und Herren die Ringzahl zum Teil sehr nah beisammen. Doch mit 160 Ringen siegte als Champion in der Gesamtwertung und bei den Herren Michael Röckel, relativ dicht gefolgt von Marina Smith mit 156 Ringen und Platz 1 der Damen. Klaus Meixner (Mudau) folgte auf Platz 3 bzw. 2 der Herren mit 153 Ringen und Claudia Sammet mit 144 Ringen auf Platz 4 bzw. 2 der Damen. Mit nur einem Punkt weniger landete Hans Egenberger auf dem 5. Platz und gleichzeitig dem 3. der Herren, dicht gefolgt von Klaus Meixner (Langenelz), Torsten Fischer und Mario Gaibler sowie auf dem 9. Platz Julia Fertig mit 135 Ringen und Platz 3 der Damen. In der Mannschaftswertung ergab sich folgendes Bild: Die „Rote Laterne“ leuchtete für 216 Ringe der Mannschaft II der Mudauer Jugend nach Hause, und zwar in moderner LED-Technik. Platz 3 hatte sich der Golfclub I mit 408 Ringen erkämpft, Platz 2 mit 443 Ringen und 3 Zehnern die Mannschaft Tennis 1. Punktgleich, allerdings mit 5 Zehnern, siegte dieses Mal wieder die Mannschaft Motorradclub 1, die deshalb auch den Wanderpokal der Gemeinde erhielt, der regelmäßig zwischen Tennisclubhaus und MC-Heim pendelt. Bürgermeisterstellvertreter Walter Thier überreichte das gute Stück an Claudia Sammet und lobte Schützen, Veranstaltung und die funktionierende Mudauer Vereinslandschaft: „Es geht um die Gaudi, und die ist hier seit 28 Jahren klasse und bestätigt das gute Miteinander in der Gesamtgemeinde.“