Schriftgröße: a a a | SitemapDatenschutz | Impressum | Kontakt
Seite drucken

Herbstfest mit Pokal- und Jedermannschießen 2022 beim SV Schloßau

Feuerwehr gewinnt Pokalschießen nach Corona-Pause

Bei dem am Samstag, den 24. September durchgeführten Schießen begrüßte Oberschützenmeister Walter Friedel die teilnehmenden Schützinnen und Schützen und brachte seine Freude zum Ausdruck, dass nach 2 jähriger Pause diese Veranstaltung wieder durchgeführt werden konnte. Besonders erfreut war er, dass 2 Mannschaften mehr
teilgenommen haben als 2019.
Beim Schießen der örtlichen Vereine von Schloßau verteidigte die Mannschaft 1 der Feuerwehr den 1. Platz aus 2019 und war somit wieder Pokalsieger. Die 1. Mannschaft der Feuerwehr erreichte 348 Ringe. In der Mannschaft schossen die Schützen Rolf Balles 92, Henning Wolf 91, Lennard Emig 85 und Hilmar Schüßler 80 Ringe.
Es folgten auf den weiteren Plätzen:
Feuerwehr 2 342 Ringe, Musikverein 1 339 (70) Ringe, Männergesangverein 339 (67) Ringe, Musikverein 2 333 Ringe, VDK 325 Ringe, FC 304 Ringe, Jugendkeller 278 Ringe, Musikverein 3 265 Ringe und Jugendfeuerwehr 257 Ringe. Bester Einzelschütze war Joachim Gornik mit 94 Ringen (von 100 möglichen) von der Mannschaft Männergesangverein.

Beim Jedermannschießen für Vereine und sonstige Gruppierungen aus dem Kommunalraum Mudau sicherte sich wie 2019 die Mannschaft Männergymnastik VFR Scheidental mit 339 Ringen den 1. Platz. In der Mannschaft schossen die Schützen Stefanie Münch 94, Josef Gramlich 92, Peter Baier 78 und Karlheinz Schwab 75 Ringe. Auf den weiteren Plätzen:
Damengymnastik VFR Scheidental 313 Ringe, SG Waldauerbach 312 Ringe und Stammtisch Linde Scheidental 275 Ringe. Beste Einzelschützin war Stefanie Münch mit 94 Ringen von der Mannschaft Männergymnastik VFR Scheidental.