Schriftgröße: a a a | SitemapDatenschutz | Impressum | Kontakt
Seite drucken

Feuerwehr Schloßau hielt Rückblick

Schloßau. Im Gasthaus ,,Hirsch“ trafen sich die Mitglieder und Gäste der Freiwilligen Feuerwehr Schloßau zur anstehenden Jahreshauptversammlung, zu der Abteilungskommandant Hilmar Schüssler auch Bürgermeister Dr. Norbert Rippberger, stv. Kreisbrandmeister Erich Wägele, Ortsvorsteher Herbert Münkel und Gesamtkommandant Gerd Mayer begrüßen konnte.

Ein besonderer Dank des Abteilungskommandanten galt allen, die sich für die Belange der Wehr eingesetzt hatten und besonders der Gemeinde Mudau für ihre stete Unterstützung bei den verschiedensten Anlässen. In seinem Jahresrückblick ging Schriftführer Heinrich Klohe ausführlich auf die Aktivitäten der Schloßauer Feuerwehr ein, die im abgelaufenen Berichtszeitraum einen umgestürzten Baum auf der Straße zwischen Schloßau und Waldauerbach beseitigen und einen Mülltonnenbrand löschen musste. Weiter berichtete er über einen Schneeeinsatz beim Kindergarten, einen Überflutungseinsatz in der Kailbacher Straße, wo man mit der TS 8 und einer Tauchpumpe einen Keller von den Wassermassen befreien konnte und aufgrund eines starken Sturms mussten zudem einige Zufahrtsstraßen von umgestürzten Bäumen befreit und Abflüsse gereinigt sowie ein Feuer am Waldrand beim Schloss Waldleiningen gelöscht werden. Wie der Schriftführer weiter ausführte, habe man Ordnungsdienste bei kirchlichen und weltlichen Veranstaltungen, aber auch die Bereitschaftsdienste bei Aktionen wie zum Beispiel Faschingsverbrennung, Sonnwendfeuer und beim Konzert im Schloss Waldleiningen übernommen. Im Berichtsjahr wurden 10 praktische und 2 Unterrichtsabende abgehalten, der Feuerwehrausschuss traf sich in 4 Sitzungen und darüber hinaus habe man einige Weiterbildungen absolviert. Hierbei besuchte Torben Knippel den Grundlehrgang, Timo Hemberger, Berno Allgaier, Tristan Leonhard, Daniel Scheuermann und Alfred Plattek den Maschinistenlehrgang, Tristan Leonhard den Atemschutzlehrgang und an der Landesfeuerwehrschule in Bruchsal beteiligte sich Markus Peiss am Fortbildungslehrgang II und in Osterburken legte er zudem das Leistungsabzeichen in Bronze ab. Michael Scheurer, Steffen Münkel, Daniel Scheuermann und Rolf Balles absolvierten in Obrigheim eine Übungseinheit in Brandbekämpfung. Der Mitgliederstand betrage derzeit 53 Mitglieder, davon aktive Wehr 36, Alterswehr 8 und Jugendwehr 9 Mitglieder. Weiter besuchte man diverse Feuerwehrfeste, veranstaltete Faschingsveranstaltungen, organisierte eine Adventsfeier für örtliche Senioren, führte einen Geselligkeitstag durch und beteiligte sich am Vereinsschießen der örtlichen Vereine. Markus Peiss berichtete als Jugendwart, dass neben der Mithilfe bei sonstigen Einsätzen 50 Übungsabende absolviert wurden und die Jugendwehr beim Dreiländertreffen in Kirchzell präsent gewesen war sowie das Kreisjugendzeltlager besucht hatte. Beim traditionellen Maibaumstellen hatte die Jugend das Kranzbinden übernommen. Kassenwart Werner Balles konnte anschließend über einen zufrieden stellenden Finanzstand berichten und die Kassenprüfer Paul Haas und Christian Brech bescheinigten ihm eine einwandfreie Finanzverwaltung und der gesamten Vorstandschaft eine zukunftsweisende Abteilungsführung. Als Dank und Anerkennung für die geleistete Arbeit erteilten die Mitglieder der Abteilungsführung einstimmig Entlastung. In den Grußworten der Gäste wurde die große Wertschätzung der Schloßauer Wehr bei der Bevölkerung und der Gesamtwehr deutlich und der hohe Ausbildungsstand sowie die stete Einsatzbereitschaft gelobt. (L.M.)