Schriftgröße: a a a | SitemapDatenschutz | Impressum | Kontakt
Seite drucken

Lokalschau KTZV Mudau 2006

Mudau. Mittelpunkt der Lokalschau des Kleintierzuchtvereins D124 Mudau am vergangenen Wochenende war die Ermittlung und Prämierung der Vereinsmeister unter den insgesamt 180 gemeldeten Tieren. Über dieses ausgestellte Tiermaterial waren die Preisrichter Reiner Schunck aus Oedheim (Kaninchen) und Ralf Schmied aus Langenbrettach (Geflügel) voll des Lobes.

Nur selten mussten sie einen Züchter auf Mängel oder Fehler – wie z. B. Stumpfes Fell oder Gefieder aufgrund schlechten Pflegezustandes – aufmerksam machen. Als besondere Highlights hatten die engagierten Mudauer Kleintierzüchter unter ihrem rührigen Vorsitzenden Gerhard Sammet neben einer großen Voliere mit verschiedenen Tauben- und Hühnerrassen sowie einer kleineren Voliere mit Wellensittichen einen wunderschönen Teich für Enten angelegt. Und der ganz neu installierte Streichelzoo mit den unterschiedlichsten Kaninchen entwickelte sich zum wahren Kindermagneten und war so gut frequentiert, dass sich die Kaninchen gegen Abend vor den übermäßigen Liebesbezeugungen der Kids unter einem Strohballen in Sicherheit brachten. In Vertretung von Gerhard Sammet überreichte Thorsten Haun als 2. Vorsitzender die Pokale an Sieger und Platzierte der Vereinsmeisterschaft. Als Sieger in der Sparte Kaninchen ging Karlheinz Zimmermann mit seinen Deutschen Kleinwidder grau hervor. Auf Platz 2 folgte Edwin Haun mit Hermelin Blauaugen und auf Platz 3 Kuno Heneka mit Englischen Schecken dreifarbig. Thorsten Haun holte sich mit seinen Antwerpener Bartzwerge wachtelfarbig die Vereinsmeisterschaft der Sparte Hühner und mit seinen Deutschen Modenesern schwarz die Vereinsmeisterschaft der Sparte Tauben. Jugendvereinsmeister Kaninchen wurde Christoph Hilbert mit Sachsengold und in der Sparte Tauben holte sich Pierre Link mit seinen Show-Racer den Titel. Als beste Tiere wurden bei den Kaninchen die Hermelin Blauaugen von Edwin Haun prämiert, bei den Hühnern die Antwerpener Bartzwerge von Thorsten Haun und bei den Tauben seine Deutschen Modeneser schwarz. Die Landesverbandsehrenplaketten erhielten Gerhard Sammet für Wiener grau und Christoph Hilbert für Sachsengold. Ehrenpreise Kaninchen wurden vergeben an Günter Hilbert für Großsilber hell, Gerhard Sammet für Wiener grau und Holländer, Jenny Kiliean für Thüringer, Franz Laumann für Deutsche Kleinwidder grau, Karlheinz Zimmermann für Deutsche Kleinwidder grau, Christoph Hilbert für Sachsengold, Kuno Heneka für Englische Schecke dreifarbig, Edwin Haun für Hermelin Blauaugen. Ehrenpreise für Geflügel gingen an Thorsten Haun für Antwerpener Bartzwerge, Modeneser schwarz und Modeneser blau, an Thomas Lenz für Holländische Zwerge goldhalsig, Karl Link für Show-Racer blau-gehämmert sowie an Pierre Link für Show-Racer blau. (L.M.)