Schriftgröße: a a a | SitemapDatenschutz | Impressum | Kontakt
Seite drucken

Weiberfaschenacht und Krachmachumzug im Rathaus

Mudau. Rechtzeitig zum Beginn der „heißen Phase“ in der diesjährigen fünften Jahreszeit haben sich im Rathaus Mudau die Narren eingefunden.

Den Auftakt machten dabei traditionell die schmucken „Weiber“, die dem müden Amtsschimmel so richtig Beine gemacht haben. Neben allerlei Wissenswertem zum weiblichen Geschlecht hatten sie jede Menge Frohsinn im Gepäck und überraschten damit nicht nur Bürgermeister Dr. Norbert Rippberger und Ortsvorsteher Kurt Müller, sondern die gesamte Rathausschar.
Am Freitag steht der obligatorische „Krachmachumzug“ des Kindergartens St. Marien in der Wassersucherstadt auf dem Programm. Die Kinder und Erzieherinnen machten dem Titel des Tages alle Ehre und weckten die von den „Weibern“ noch geschlauchten Rothauschbediensteten mit lauten Mudi-Hajo-Rufen und traditionellen Mudemer Faschenaachtsliedern.
Am Rouschemondach wird dann noch das Rathaus von den Karnevalisten gestürmt und die Macht endgültig an den Narrenstaat abgegeben. Wir wünschen Allen noch recht fröhliche Faschenaachtstage! Hajo!