Schriftgröße: a a a | SitemapDatenschutz | Impressum | Kontakt
Seite drucken

VdK Mudau in besinnlicher, anheimelnder Gesellschaft vereint

Mudau. (lm) „Das Jahr entschwand nach kurzer Reise, das neue steht schon vor der Tür ….“ – mit diesem Auszug aus einem Gedicht seines Vaters wünschte Franz Handl als 1. Vorsitzender des VdK Mudau im Rahmen der Weihnachtsfeier im Gasthaus „Zur Rose“ allen Mitgliedern nicht nur Gesundheit, Glück und Zufriedenheit, sondern auch ein gutes Gelingen aller anstehenden Aufgaben. Erfreut ob der guten Resonanz auf die Einladung, erinnerte Handl an den Sinn der Adventszeit, der sicher nicht in dem immer schlimmer werdenden Einkaufsstress zu finden sei, sondern im Innehalten, in der anheimelnden Gesellschaft bei Weihnachtstee, Leckereien, schönen Geschichten und gemeinsamem Singen. Das Basteln bei Kerzenschein konnte der VdK seiner „Familie“ nicht bieten, dafür aber den Rest. Man hatte für Kaffee und Kuchen gesorgt, Liederbüchlein zum gemeinsamen Singen von Weihnachtsliedern ausgeteilt und immer wieder – so zwischendurch – erzählten Ursula Damm, Renate Kolb und Renate Göhrig sowie Gerhard Frank im Wechsel lustige und besinnliche Geschichten zur Weihnachtszeit. Da hörte man vom Wundern und Menschlichem zum Weihnachtsfest mitten im Krieg und an der Front. Man konnte aber losprusten bei der Vorstellung eines rotierenden Weihnachtsbaums, dessen Spieluhr-Ständer immer schneller wurde und Lametta und Kugeln nur so durch die Gegend fliegen ließ. Und dann konnte kaum einer ein Schmunzeln unterdrücken bei den Dialekterzählungen so mancher Bescherung an Heilig Abend. Die rundum gelungene Weihnachtsfeier wurde außerdem bereichert durch den Nikolaus, der allen Anwesenden – auch den Nichtmitgliedern – ein Geschenk mitgebracht hatte.