Schriftgröße: a a a | SitemapDatenschutz | Impressum | Kontakt
Seite drucken

Gisela Scheuermann führt Landfrauenverein Mudau

Mudau. Im ,,Mudauer Hof“ trafen sich Mitglieder und Gäste des Landfrauenverein Mudau zur fälligen Jahreshauptversammlung, in der man die Ereignisse der vergangenen drei Jahre Revue passieren lies. 1. Vorsitzende Gisela Scheuermann dankte eingangs allen Vorstandsmitgliedern und den zahlreichen Helfern im Hintergrund für die engagierte Arbeit und Mithilfe bei den verschiedensten Aktivitäten.

Nach dem Gedenken an die im Berichtszeitraum verstorbenen Mitglieder ging Schriftführerin Marita Müller detailliert auf die Aktivitäten des Landfrauenvereins ein. Nach der Jahreshauptversammlung im Jahre 2003 und neun Veranstaltungen mit einigen Arbeitsbesprechungen, stand der ,,Grüne Ball“ als Landkreisveranstaltung im Mittelpunkt, bei dem die Landfrauen für Bewirtung und Dekoration verantwortlich zeichneten. Im Rahmen der Weiterbildung unternahm man eine Lehrfahrt nach Idar-Oberstein und organisierte zwei Computerkurse. Eine Besichtigung der Privatklinik ,,Hagenmühle“ in Seckach, ein Dia-Vortrag im Kinder- und Jugenddorf Klinge, ein ,,Feng Shui-Vortrag und eine Autorenlesung rundeten das Jahr 2003 ab. Auch im darauffolgenden Jahr wurden Fortbildungsveranstaltungen organisiert, Vorträge gehalten, eine Halbtagesfahrt zu den Stadtwerken in Buchen unternommen und den Versen von Stefan Müller-Ruppert aus Buchen im Rahmen einer sehr gut besuchten Veranstaltung gelauscht. Mit viel Bewegung wartete das vergangene Landfrauenjahr auf, berichtete Schriftführerin Marita Müller weiter. Begonnen wurde mit einem Vortrag über Naturheilkunde, dem sich Ziel- und umweltgerechte Düngemethoden im Rahmen einer Informationsveranstaltung anschlossen. Im Juli 2005 übernahmen die Mudauer Landfrauen die Bewirtung beim Sommerprogramm ,,Odenwälder Milchstraße“ in Scheidental und zwei Lehrfahrten führten nach Wertheim mit Betriebsbesichtigung sowie nach Lahr mit Stadtbesichtigung und Führungen. Als bestbesuchte Veranstaltung nannte Marita Müller den Lieder- und Texteabend mit Elisabeth Sandel unter dem Titel ,,Es wächst viel Brot in der Winternacht“. Der Landfrauenverein Mudau könne derzeit auf 108 Mitglieder stolz sein. Über einen zufriedenstellenden Kassenstand berichtete anschließend Kassiererin Brigitte Hört, der die Kassenprüferinnen Elfriede Moser und Christa Herkert (Rumpfen) eine zuverlässige Finanzverwaltung bescheinigten. Als Dank und Anerkennung für die geleistete Arbeit erteilten die Mitglieder der gesamten Vorstandschaft einstimmig Entlastung. Seit den Anfängen des Vereins vor 15 Jahren waren Christa Herkert (Schloßau), Helga Noz, Marita Müller und Brigitte Hört in verantwortlichen Positionen der Vorstandschaft vertreten. Christa Herkert und Helga Noz hatten zusammen mit Gisela Scheuermann das wohl einmalige Dreigestirn gleichberechtigter Vorsitzender in Landfrauenkreisen gebildet und so den Mudauer Ortsverein aus dem Nichts zu einem überaus erfolgreichen Aktivposten der Gemeinde geführt. Wie die beiden scheidenden Vorsitzenden betonten, hätte man sich von Anfang an hohe und anspruchsvolle Ziele gesteckt und diese im Team mit allen Vorstandmitgliedern und vor allem den Ortsfrauen auch erreicht. Maßgeblich unterstützt wurden Sie dabei von Schriftführerin Marita Müller und Kassenwartin Brigitte Hört. Auf eigenen Wunsch traten sie zur fälligen Wahl nicht mehr an, denn alles im Leben habe seine Zeit. Sie wurden von Gisela Scheuermann mit Präsenten und Dankesworten verabschiedet. Die anschließenden Neuwahlen zur Vorstandschaft unter der Leitung von Gerda Pfaff brachten folgendes einstimmiges Ergebnis 1. Vorsitzende Gisela Scheuermann, stv. Vorsitzende Gerlinde Trunk, Schriftführerin Veronika Herkert, Kassiererin Helga Galm, Kassenprüferinnen Ingrid Pföhler und Hildegard Schnörr, Ortsfrauen Gerda Fertig (Donebach), Gerlinde Köhler (Langenelz), Hannelore Münch (Mörschenhardt), Kornelia Ehrmann (Mudau), Hannelore Banschback (Reisenbach), Grudrun Frank (Rumpfen), Grudrun Müller (Scheidental), Gerlinde Trunk (Schloßau) und Gertrud Förtig (Steinbach). Gisela Scheuermann betonte, dass durchschnittlich 58 Personen an den Veranstaltungen teilgenommen hatten, wobei in den letzten drei Jahren insgesamt 24 Veranstaltungen angeboten wurden. Als fleißigste Teilnehmerinnen wurden Hannelore Münch, Gerlinde Trunk, Gertrud Förtig, Hildegard Schnörr, Irene Trunk, Gudrun Frank und Erika Haas mit einem Präsent ausgezeichnet. Abschließend der Jahreshauptversammlung betonte die Vorsitzende, dass die nächste Veranstaltung bereits am 15. Februar mit dem Thema ,,Allergien und Neurodermitis“ von Frau Dr. Weidmann aus Buchen stattfindet. (L.M.)