Schriftgröße: a a a | SitemapDatenschutz | Impressum | Kontakt
Seite drucken

Jahreshauptversammlung FFW Langenelz

Langenelz. Nach der erfolgreichen Gründung einer Jugendwehr im Jahr 2000 kann die Freiwillige Feuerwehr Langenelz heute auf 12 Jungen und zwei Mädchen als aktive Mitglieder stolz sein. Dies wurde im Rahmen der Jahreshauptversammlung in der Aula in Langenelz deutlich, wozu Abteilungskommandant Rudi Reichert neben einer stattlichen Zahl von Mitgliedern auch Bürgermeister Dr. Norbert Rippberger, Ortsvorsteher Hans Slama und Gesamtkommandant Gerd Mayer begrüßen konnte.

Der Abteilungskommandant dankte eingangs allen, die sich für die Belange der Langenelzer Wehr eingesetzt hatten, besonders aber der Gemeinde Mudau für die stete Unterstützung. Als erfreulich bezeichnete er die Tatsache, dass man im Berichtszeitraum keinen Brandeinsatz verzeichnen, aber zu zwei technischen Hilfeleistungen ausrücken musste. Zum Einen handelte es sich dabei um eine Personenrettung aus einem verunglückten Pkw und zum Anderen musste ein umgestürzter Baum an der Laudenberger Gemarkungsgrenze von der Straße geräumt werden. Als überfachliche Einsätze nannte Rudi Reichert den Parkplatzdienst bei den Schloßauer Römertagen und den Absperrdienst beim Radrennen des Heimat- und Verkehrsvereins Mudau. An Übungen wurden 3 theoretische und 7 praktische Übungen durchgeführt, wobei besonders die Herbstabschlussübung mit erfolgreichem Ausgang erwähnt wurde. Zur Festigung der Kameradschaft besuchte man den Maskenball des Musikverein Mudau, veranstaltete das Eierpicken am Palmsonntag, unternahm eine Hüttenbewirtung an der Wanderbahn, Grillabend an der Aula, Tagesausflug an die Mosel, sowie eine gelungene Weihnachtsfeier. Die Interessen der Langenelzer Abteilung vertrat der Kommandant selbst bei diversen Veranstaltungen und Fortbildungen. Zum Jahresanfang hatte die Wehr eine Stärke von 20 aktiven Feuerwehrmännern mit einer durchschnittlichen Tagesstärke von 6 Mann. Ein besonderer Dank des Abteilungskommandanten galt den Jugendwarten Holger Münch und Christian Meixner für ihren engagierten Einsatz. Im Rahmen der Aus- und Weiterbildung absolvierten Timo Reichert den Lehrgang ,,Truppmann“, Jürgen Müller das Feuerwehrtraining ,,Einsatz von Sonderlöschmitteln“ und Holger Münch legte das Leistungsabzeichen in Gold ab. Derzeit verfüge man über einen Ausbildungsstand von 3 Gruppenführern, 18 Mann mit Grundausbildung, 6 Truppführer, 10 Sprechfunker, 5 Maschinisten und 3 Atemschutzgeräteträger. Für die Jugendwehr berichtete anschließend Jugendwart Holger Münch, der neben den theoretischen und praktischen Übungsabende auch die Aktivitäten wie Dorfrallye, Dreiländertreffen in Sattelbach, Kreiszeltlager, Indiakaturnier und Spiele beim Feuerwehrfest in Mörschenhardt hervorhob. Weiter führte man wieder eine Wochenendfreizeit durch und zeichnete für die Kriegsgräbersammlung verantwortlich. Drei Jugendliche legten erfolgreich die Jugendflamme in Steinbach ab. Nach dem ausführlichen Bericht von Schriftführer Kurt Schäfer über die Aktivitäten im vergangenen Jahr, berichtete Kassenwart Manfred Münch trotz einiger Ausgaben über einen zufriedenen Kassenstand und die Kassenprüfer Kurt Schäfer und Andreas Sigmund bescheinigten eine einwandfreie Finanz- und Buchhaltung. Nach über 46 Jahren unentgeltlichen aktiven Dienst in der Langenelzer Feuerwehr wurde Ottwin Galm durch den Abteilungskommandanten aufgrund Erreichen der Altersgrenze in die Alterswehr verabschiedet. Ottwin Galm habe stets seine Arbeitskraft und seine landwirtschaftlichen Maschinen zur Verfügung gestellt und sich besondere Verdienste bei der Aula-Erweiterung erworben. Als Zeichen der Verbundenheit und des Dankes überreichte der Kommandant an Ottwin Galm ein Präsent sowie die Ehrenurkunde. In den Grußworten von Bürgermeister Dr. Rippberger, Ortsvorsteher Slama und Gesamtkommandant Mayer wurde die Zuverlässigkeit und stete Einsatzbereitschaft der Langenelzer Wehr hervorgehoben. Unter der Leitung von Rudi Reichert brachten die Neuwahlen zur Vorstandschaft folgendes einstimmiges Ergebnis: Schriftführer Christian Meixner, Kassier Manfred Münch, Kassenprüfer Andreas Sigmund und Karl Herkert, Ausschuss Uwe Galm, Karsten Münch und Konrad Galm, Fähnrich und Stv. Karsten Münch und Kurt Mechler, Fahnenbegleiter Dominik Grimm und Jakob Glanz. Besonders stolz begrüßte der Abteilungskommandant Dominik Grimm und Jakob Glanz, die als „erste Früchte“ der eigenen Jugendwehr durch Gesamtkommandant Gerd Mayer in die Aktivenwehr verpflichtet werden konnten. Stolz war man auch auf die Aktiven, die nie während des Jahres gefehlt hatten. Dafür erhielten Holger Münch und Karsten Münch den verdienten Römer. Nur einmal gefehlt hatten Rudi Reichert und Christian Meixner, die mit einem Bierseidel belohnt wurden. Und ein Bierglas erhielt Konrad Galm für zweimaliges Fehlen. (L.M.)