Schriftgröße: a a a | SitemapDatenschutz | Impressum | Kontakt
Seite drucken

Gelungene Renovierung bei Salon Volk

Mudau. Mit der kompletten Umgestaltung und Sanierung bricht für den Mudauer Frisörsalon Volk 57 Jahre nach seiner Gründung eine neue Aera an. In einer 14tägigen Poweraktion hatten Beate und Walter Volk zusammen mit den Eltern Elisabeth und Erwin Volk sowie Sohn René, dem Mitarbeiterteam und einem ebenso zuverlässigen wie kompetenten Handwerker-Team den Traditions-Salon komplett in modern ansprechendes Ambiente getaucht, in dem sowohl das Arbeiten als auch das „Verwöhnt-werden“ wieder richtig Freude bringt.

Technisch auf dem neuesten Stand, hell und geräumig präsentieren sich nun die Räumlichkeiten. Davon konnten sich während der Eröffnungsfeierlichkeiten neben Bürgermeister Dr. Norbert Rippberger, Ortsvorsteher Kurt Müller, Pfarrer Andreas Rapp, Willi Müller als Prokurist der Volksbank Franken und Vorsitzender des BdS Mudau auch Mathias Denzinger als Geschäftskundenberater der AOK Neckar-Odenwald-Kreis sowie Steuerberater Richard Hess, das Handwerker-Team, das „Team Volk“ und zahlreiche Freunde überzeugen. Walter Volk dankte in diesem Rahmen allen, die zum Gelingen des kurzfristigen Mammutprojekts beitragen hatten, ganz besonders aber Sohn René und Vater Erwin, der im Alter von 80 Jahren noch immer jeden Tag im Einsatz sei. Sein Dank richtete sich aber auch an Planer und Einrichter Jürgen Ebner von CDE-Salon Design und an die zuverlässigen örtlichen Handwerker Elektrikermeister Hans Breunig, Malermeister Gero Wissmann und Schreinermeister Michael Hemberger. Der Salon war von Erwin Volk 1949 in Donebach gegründet worden. Bereits ein Jahr später eröffnete Salon Volk in der Mudauer Hauptstraße. 1969 musste der Betrieb durch den Neubau in der Wallstraße vergrößert werden. 1977 legte Walter Volk als jüngster Frisörmeister seine Prüfung ab und übernahm 1991 nach einer Komplett-Renovierung der Räumlichkeiten die Geschäftsführung von seinem Vater. Mit der jetzt vollständigen Neugestaltung wollte man das Äußere des Salons an das Betriebsmotto „Persönlich und professionell, unsere Haarpflege steht für Freundlichkeit und Top-Qualität in unserem Hause“ anpassen. Nach der Segnung des – eigentlich neuen – Salons durch Pfarrer Andreas Rapp gratulierte Bürgermeister Dr. Norbert Rippberger der Familie Volk zu dem Mut, in wirtschaftlich nicht so rosigen Zeiten viel Geld in die Sanierung gesteckt zu haben. Das dokumentiere Vertrauen in die Zukunft und das eigene Können. Das Gemeindeoberhaupt lobte die gelungene Planung und Ausführung, die sich zukunftsorientiert, hell und schick präsentiere. Dass zu einem guten örtlichen Dienstleistungsangebot auch ein Frisörsalon gehört, war auch die Meinung von Ortsvorsteher Kurt Müller, der die Meinung vertrat, dass sich der Salon Volk nach dem gelungenen Ausbau und mit dem bewährten Fachpersonal auch weiter gegen den Wettbewerb behaupten könne. (L.M.)