Schriftgröße: a a a | SitemapDatenschutz | Impressum | Kontakt
Seite drucken

Hans Androsch weiterhin Vorsitzender des VdK Schloßau

Schloßau/Waldauerbach. (lm) „Der Sozialverband VdK ist so wichtig wie nie zuvor. Er tritt für eine soziale Gesellschaft ein; eine Gesellschaft, die vom Eintreten der Jungen für die Alten, der Gesunden für die Kranken und der Reichen für die Armen geprägt sein sollte.“ So Hans Androsch in seiner Funktion als Ortsverbandsvorsitzender im Rahmen der Jahreshauptversammlung mit Winterfeier in der örtlichen Schulturnhalle in deren Mittelpunkt auch Ehrungen langjähriger Mitglieder standen. Dem Anlass und der sozialen Bedeutung des 85 Mitglieder starken Ortsverbandes entsprechend, dokumentierten auch Bürgermeister Dr. Norbert Rippberger, Ortsvorsteher Herbert Münkel und Brigitte Einig als Vertreterin des Kreisverbandes mit ihrer Anwesenheit ihre Verbundenheit. Als Kernforderungen des Sozialverbandes für die nächste Zukunft nannte Androsch in seinen Ausführungen die Bekämpfung der Armut in allen Altersgruppen. „Rente muss zum Leben reichen und Gesundheit muss für alle bezahlbar sein. Pflege muss menschenwürdig gestaltet sein und eine Behinderung darf niemanden ausgrenzen.“ Dass sich auch der Sozialverband VdK in Schloßau und Waldauerbach nicht nur den Problemen von Rentnerinnen und Rentnern stellt, sondern auch mehr und mehr Handlungsbedarf für jungen Leute sieht, sei eine Selbstverständlichkeit und Aufgabe zugleich. Ein Dank des Vorsitzenden galt an dieser Stelle den Mitgliedern für ihre Treue und den Vorstandsmitgliedern für ihr soziales Engagement bei den verschiedensten Anlässen und Aktivitäten. Neben den Vorstandssitzungen und der Präsenz bei Kreisverbandskonferenzen habe man auch bei privaten Jubiläen und runden Geburtstagen das Zusammengehörigkeitsgefühl dokumentiert, betonte Schriftführer Bernd Grünewald in seinem Bericht. Im Anschluss konnte Kassiererin Ulrike Landeck über eine zufriedenstellende Kassenlage berichten und da die Kassenprüfer Birgit Klohe und Reinhard Schmied keinerlei Beanstandungen zu vermelden hatten, erteilten die Mitglieder der gesamten Vorstandschaft als Dank und Anerkennung für die geleistete Arbeit einstimmig Entlastung. Dem Ortsverbandsvorsitzenden Hans Androsch oblag es anschließend, zusammen mit Brigitte Einig als Vorstandsmitglied des VdK-Landes- und Bezirksverbandes Artur Galm für 25 Jahre und Karlheinz Kerber für 10 Jahre Mitgliedschaft im VdK-Sozialverband mit Ehrennadel und Urkunde auszuzeichnen. Mit der Verdienstnadel des Landesverbandes in Gold wurde Edmund Speth ausgezeichnet, der nach 17 verdienstvollen Jahren in der Vorstandschaft als Beisitzer aus seinem Amt auf eigenen Wunsch ausschied. Der Geehrte sei in all den Jahren ein gefragtes und wertvolles Mitglied in der Vorstandschaft gewesen, wofür ihm auch ein Präsent überreicht wurde. Unter der Leitung von Bürgermeister Dr. Rippberger brachten die Wahlen zur Vorstandschaft folgendes einstimmiges Ergebnis: Ortsverbandsvorsitzender Hans Androsch, 2. Vorsitzender Jürgen Krafft, Schriftführer Bernd Grünwald, Schatzmeisterin und Frauenvertreterin Ulrike Landeck, Beisitzerin Vanessa Kempf, Kassenprüfer Reinhard Schmied und Birgit Klohe. Bürgermeister Dr. Rippberger danke allen, die Verantwortung tragen beim VdK und vielen Menschen in Fragen des sozialen Bereichs hilfreich zur Seite stehen. Ortsvorsteher Herbert Münkel bemerkte stolz die hohe Mitgliederzahl in Relation zur Bevölkerung in Schloßau und Waldauerbach und dankte den Verantwortlichen für die Bereicherung des örtlichen Lebens. Abschließend der Jahreshauptversammlung und vor dem geselligen Beisammensein in Form der Winterfeier gab Hans Androsch noch bekannt, dass in diesem Jahr eine Informationsveranstaltung für Mitglieder und Nichtmitglieder geplant sei, deren Inhalt noch bekannt gegeben werde.