Schriftgröße: a a a | SitemapDatenschutz | Impressum | Kontakt
Seite drucken

Steinbacher Weihnachtsmarkt

Steinbach. Nicht nur durch die Aufnahme ins Mudauer Herbstprogramm erfuhr der Steinbacher Weihnachtsmarkt rund um die Alte Schule in diesem Jahr eine deutliche Attraktivitätssteigerung. Im Laufe der Jahre haben die Steinbacher Vereine als Initiatoren des attraktiven vorweihnachtlichen Spektakeln einiges an Erfahrung und an Mitstreitern dazu gewonnen.

So gab es als Neuerung im Obergeschoß der Schule während beider Tage ein Kinderanimationsprogramm, das sich sehen lassen konnte. Unter Regie des Spielkreises „Marienkäfer“ wurde gebastelt und gemalt, und die Vorführungen des Kasperletheater gewannen auf Anhieb ihren Fanclub. Nicht mehr neu, aber immer wieder ein Highlight, war die Ankunft des Nikolaus’ mit seinem prall gefüllten Geschenkesack. Als weiteres Novum war das Adventssingen in der benachbarten Steinbacher Kirche zu sehen. Die Begrüßung durch Ortsvorsteher Georg Moser war musikalisch umrahmt von drei Musikstücken der Flötistinnen Carina Müller, Christina Schäfer und Isabell Walter, an der Orgel begleitet durch Ralf Breunig. Danach sang die Gemeinde zur Instrumentalbegleitung der Genannten einige Adventslieder, bevor die harmonischen Klänge durch zwei Lesungen von Maria Pittner und Georg Moser sowie den Segen durch Pfarrer Andreas Rapp abgerundet und das Treiben auf dem Weihnachtmarkt wieder aufgenommen wurde. Und dieser hat sein heimeliges Ambiente mit den romantischen Hütten noch lange nicht verloren. Würzige Düfte lagen in der Luft von dem umfangreichen kulinarischen Angebot, Weihnachtsklänge sorgten für die ersten Anzeichen von Adventsstimmung und das Angebot an Weihnachtsschmuck, hochwertigen Bastel- und Handwerksarbeiten sowie unzähligen Geschenkideen ließ so manchen länger verweilen als er eigentlich vorgehabt hatte. Alles in allem eine so gelungene Gemeinschaftsveranstaltung, dass sich künftige Steigerungen schwierig gestalten könnten.
(L.M.)