Schriftgröße: a a a | SitemapDatenschutz | Impressum | Kontakt
Seite drucken

Erfolgreiches Jahr bei den Kleintierzüchtern im Neckar-Odenwald-Kreis

Mudau. Der Kreisverband der Kleintierzüchter Neckar-Odenwald-Tauber kann mit seinen Aktivitäten und erreichten Zielen im vergangenen Jahr zufrieden sein.

In den 23 Ortsvereinen des Kreisverbandes sind derzeit 1.187 Vereinsmitglieder gemeldet, die sich in 594 Mitglieder beim Landesverband Kaninchen und 593 beim Landesverband Geflügel aufgliedern. Die Inhalte dieser Zahlen wurden nun deutlich im Rahmen der Jahreshauptversammlung im Mudauer Züchterheim wozu Kreisvorsitzender Horst Nicklas neben dem Landesverbandsvorsitzender der Badischen Rassegeflügelzüchter Hermann Lenz auch Kreisverbandsehrenmitglied Otto Burkowski, Verbandsehrenmitglied Herbert Sander und die Altmeister Badischer Rassenkaninchenzüchter Robert Ruff, Arnold May, Hermann Pokorny und Werner Leutz begrüßen konnte. Ein besonderer Dank des Vorsitzenden galt allen Vorstandsmitgliedern für ihre ehrenamtlich geleistete Arbeit und dem Kleintierzuchtverein Mudau unter der Führung von Gerhard Sammet für die Zurverfügungstellung ihrer Halle. Eingangs der Versammlung gab Horst Nicklas bekannt, dass beim KTZV Wertheim Melanie Genise, KTZV Fahrenbach Clemence Münch, KTZV Sindolsheim Franz Laumann und beim KTZV Neunkirchen Hermann Lenz zu neuen 1. Vorsitzenden gewählt wurden. In den Grußworten wurde der hohe Stellenwert des Kreisverbandes sowohl im Verbands- als auch Landesbereich deutlich und besonders die gelungenen Veranstaltungen und Aktivitäten gewürdigt. Trotz etwas größerer Ausgaben könne der Kreisverband auf ein gesundes Fundament mit einem zufriedenstellenden Finanzstand stolz sein, berichtete Kreiskassier Lothar Westenhöfer. Im vergangenen Jahr seien 9.780 (1.160 Jugendringe) Ringe ausgeliefert worden, was einen Zuwachs von 370 Ringen bedeute, sagte Kreisringverteilerin Ursula Nicklas in ihrem Bericht. Da die Kassenprüfer Benedikt Eckert und Gerhard Burger keinerlei Beanstandungen bei beiden Kassen zu vermelden hatten, erteilten die Mitglieder auf Antrag von Hermann Lenz sowohl dem Kassier als auch der Ringverteilerin als Dank und Anerkennung für die geleistete Arbeit einstimmig Entlastung. Kaninchen Zuchtwart Kuno Heneka berichtete über die Kreiskaninchenschau mit 258 ausgestellten Tieren und der Note ,,vorzüglich“ in 20 Fällen sowie über die Bundesschau. Hierbei stellte der Kreisverband einen Deutschen Meister mit Klaus Gachenheimer, zwei Bundessieger mit Kuno Heneka und Walter Braner, Deutsche Jugendmeister mit Luisa Reichert, Nils Norwig sowie einen Landesclubmeister mit Norbert Reichert. Gunter Hügel berichtete in seiner Funktion als Zuchtwart Geflügel über die Badische Landesschau, bei der zahlreiche Ministerehrenpreise, Bundesleistungspreise und im Rahmen der Badischen Meisterschaften auch zahlreiche Titel in den Kreisverband gingen. Für den verhinderten Zuchtwart Tauben Hartmut Fritz betonte Vorsitzender Horst Nicklas, dass sich die Taubenzucht derzeit auf sehr hohem Niveau befindet, was die beachtlichen Erfolge auf regionalen und überregionalen Schauen dokumentierten. ,,Züchter aus unserer Region wurden hierbei Europa- Deutsche- und Badische Meister“. Über eine lebendige und zukunftsweisende Nachwuchsarbeit berichtete Jugendleiter Michael Wagner, der von den Vereinen eine noch stärkere Unterstützung einforderte. Süddeutsche Jugendmeister wurden Sarah und Nina Barth, Andreas Bugger, Marvin Dill sowie Sandra und Michael Rell. Im Kreisverband seien im Berichtszeitraum 29 Schauen durchgeführt worden und auch die Kreisschauen in Mudau, Hochhausen und Schefflenz seien zur vollsten Zufriedenheit absolviert worden, sagte Kreisvorsitzender Horst Nicklas. Ebenfalls positiv Erwähnung fanden Vereinsjubiläen und die guten Besuche bei Schulungen durch den Kreisverband im Bereich Zuchtwarte und Jugendleiter. Bei allen Veranstaltungen der Landesverbände sei man präsent gewesen und die Zusammenarbeit mit deren Vorsitzenden bezeichnete der Kreisverbandsvorsitzende als harmonisch und kooperativ. Zur besonderen Freude der Anwesenden konnte Horst Nicklas anschließend besonders verdiente Züchterinnen und Züchter auszeichnen. Die Verdienstplakette des Kreisverbandes erhielten vom KTZV Buchen Gertrud Hofmann, Renate Sieber, Helmut Hofmann und Hermann Kortner. Mit der Jugendnadel in Silber ausgezeichnet wurden: Johannes Reichert (Buchen), Judith Hauck (Mosbach), Manuel Wagner (Mosbach), Mathew Lindstedt (Wertheim) und Daniel Genise (Wertheim). Auf Antrag von Hermann Lenz erteilten die Mitglieder nach den Aussprachen der gesamten Vorstandschaft einstimmig Entlastung. Die Neuwahlen brachten folgendes einstimmiges Ergebnis: 1. Vorsitzender Horst Nicklas (Obrigheim), 2. Vorsitzender Max Weber (Hirschhorn), Schriftführer Siegbert Kaus (Schrefflenz), Kassier Lothar Westenhöfer (Diedesheim), Zuchtwarte Kaninchen Kuno Heneka (Altheim), Geflügel Gunter Hügel (Grünsfeld), Tauben Hartmut Fritz (Neckarzimmern), Ringverteilerin Ursula Nicklas (Obrigheim), Beisitzer Gerhard Sammet (Mudau), Herbert Bauer (Mosbach), Dieter Klenk (Wertheim), Kassenprüfer Gerhard Burger (Tauberbischofsheim) und Norbert Reichert (Buchen), Jugendleiter Michael Wagner (Diedesheim). Nach der Überreichung der Preise von der Landesgeflügelschau gab der Kreisvorsitzende abschließend der harmonischen Jahreshauptversammlung noch bekannt, dass die Fahrt zum wissenschaftlichen Geflügelhof nach Sinsteden am 27. Juli stattfindet und sich der KTZV Schwarzach aus dem Kreisverband abgemeldet hatte. Für das Vereinsjahr 2011 stehen an: JHV am 20. Mai, Tagung Kreisverband-Vorstandschaft und Vereinsvorstände am 16. September, Zuchtwarteschulung am 7. Oktober, KV-Jugendschau 15./16. Oktober, KV-Kaninchenschau 26./27. November, KV-Geflügelschau am 3./4. Dezember. (L.M.)