Schriftgröße: a a a | SitemapDatenschutz | Impressum | Kontakt
Seite drucken

Kreiskaninchenschau in Mudau bestens organisiert

Mudau. ,,Die Zucht von Tieren wird mit viel Geduld und Liebe, Fachwissen und viel Arbeit betrieben und dies meist ohne Publikum.

Eine Ausstellung ist die beste Gelegenheit, die Erfolge nach außen zu tragen und für Experten bietet sich dabei die Möglichkeit, Erfahrungen auszutauschen“. Dies betonte der Vorsitzende des Kreisverbandes der Kleintierzüchter Neckar-Odenwald-Tauber, Horst Nicklas, im Rahmen der Kreiskaninchenschau in der Zuchtanlage des Kleintierzuchtvereins Mudau. Gerade der KTZV Mudau habe in der Vergangenheit bewiesen, dass man eine Großveranstaltung wie diese organisatorisch und technisch reibungslos durchzuführen weiß, und so galt der Dank des Kreisvorsitzenden besonders dem Mudauer Vorsitzenden Gerhard Sammet und seiner Mannschaft sowie Bürgermeister Dr. Norbert Rippberger für dessen Übernahme der Schirmherrschaft. Weiter sei man den zahlreichen Sponsoren und Spendern zu Dank verpflichtet, ohne deren engagierte Mitwirkung eine solche Kreisschau nicht durchführbar sei. Den zahlreichen Ausstellern und Zuchtfreunde galt die Anerkennung für ihre geleistete Arbeit im Sinne der Deutschen Kleintierzucht. ,,Die Beschäftigung mit den Kaninchen bietet die Möglichkeit zur Rückbesinnung auf elementare Bedürfnisse des menschlichen Daseins und schafft einen wichtigen Ausgleich zum sonst so hektischen Alltag des Einzelnen“, sagte Mudaus 1. Vorsitzender Gerhard Sammet in seinem Grußwort. Mit seinen zahlreichen Helferinnen und Helfern sorgte er dafür, dass auch die diesjährige Kreiskaninchenschau für alle Beteiligten zu einem vollen Erfolg und so positive Werbung für dieses schöne Hobby betrieben wurde. Dokumentiert wurde dies auch durch den guten Besuch seitens der Bevölkerung und spartenfremder Züchterfreunde. Dank und Anerkennung sprachen den Organisatoren auch Bürgermeister Dr. Norbert Rippberger und Ortsvorsteher Kurt Müller aus, die sich der positiven Werbung der Kleintierzüchter – auch für die Gemeinde Mudau – bis weit über die Gemeinde- und Kreisgrenzen hinaus durchaus bewusst sind. Die Ausstellungsleitung mit Horst Nicklas und Edwin Haun lobten außerdem die sach- und fachkundige Arbeit der Preisrichter Jürgen Braunecker, Hermann Simon, Volker Müller, Christa Scipio, Frank Britsch mit Obmann Manfred Knopke an der Spitze. Im Rahmen der Siegerehrung konnten folgende Zuchtfreunde Urkunden, Pokale und Medaillen für den Titel eines Einzelkreismeisters in Empfang nehmen: Tobias Heneka (Walldürn-Deutsche Riesen), Günter Hilbert (Mudau-Helle Großsilber), Harald Winnerl (Haßmersheim-Wiener Blau), Gerlinde Busch (Kleineicholzheim-Wiener Weiß), Edgar Ludebühl (Rothenberg-Rote Neuseeländer), Ulrich Busch (Kleineicholzheim-Weiße Neuseeländer), Kuno Heneka (Altheim-Rheinische Schecken), Artur Ernst (Obrigheim-Thüringer), Rolf Falkenstein (Adelsheim-Weißgrannen), Lothar Diemer (Mosbach-Weißgrannen), Siegbert Kraus (Schefflenz-Alaska), Gustav Münch (Fahrenbach-Havanna), Michaela Münch (Sattelbach-Separator), Karl-Heinz Zimmermann (Wagenschwend-Deutsche Kleinwidder), Uwe Breunig (Lohrbach-Kleinchinchilla), Christoph Hilbert (Steinbach-Sachsengold), Andreas von Brunn (Grünsfeld-Luxkaninchen), Helmut Weniger (Adelsheim-Kleinsilber), Thomas Büxler (Beerfelden-Kleinsilber), Peter Gaspar (Grünsfeld-Kleinsilber), Helmut Eyermann (Diedesheim-Kleinsilber), Ludwig Schmidt (Mosbach-Kleinsilber), Lothar Westenhöfer (Mosbach-Englische Schecken), Helmut Hofmann (Buchen-Holländer), Gerhard Sammet (Mudau-Holländer), Hermann Kortner (Buchen-Lohkaninchen), Ernst und Thomas Schöllig (Buchen-Lohkaninchen), Doris Kraus (Schefflenz-Zwergwidder), Friedbert Kuhn (Neckarelz-Zwergwidder), Norbert Reichert (Buchen-Zwergwidder), Franz Laumann (Osterburken-Zswergwidder), Helmut Hofmann (Buchen-Zwergwidder), Josef Franzwa (Schweinberg-Zwergwidder), Klaus Gackenheimer (
Rothenberg-Zwergwidder), Edwin Haun (Mudau-Hermelin), Edwin Haun (Mudau-Farbenzwerge), Michael Wagner (Mosbach-Farbenzwerge), Hermann Kortner (Buchen-Farbenzwerge), Ralf Wurzer (Mörtelstein-Castor-Rexe) und Judith Hauck (Lohrbach-Zwerg-Rexe). Als beste Zuchtgruppen ausgezeichnet wurden Kleinsilber blau, 387,5 Punkte, Thomas Büdler und Hermelin weiß, Edwin Haun, 386 Punkte. Als bestes Tier der Kreisschau konnte die Englische Schecke von Lothar Westenhöfer mit 97,5 Punkten geehrt werden. Das Alexander Schwarz Gedächtnisband errangen Tobias Heneka (Walldürn), Kuno Heneka (Altheim), Christoph Hilbert (Steinbach), Lothar Westenhöfer (Mosbach), Klaus Gackenheimer (Rothenberg) und Edwin Haun (Mudau). Mit dem Titel eines Vereinskreismeisters ausgezeichnet wurden die Kleintierzuchtvereine: Mudau (1.451,5 Punkte), Neckarelz-Diedesheim (1.449 Punkte), Hirschhorn (1.448 Punkte), Buchen (1.445,5 Punkte), Schefflenz (1.444 Punkte), Fahrenbach (1.433 Punkte) und Adeslheim-Osterburken (1.427,5 Punkte). (L.M.)