Schriftgröße: a a a | SitemapDatenschutz | Impressum | Kontakt
Seite drucken

Siedler- u. Gartenfreunde suchen neue Vorstandschaft

Mudau. (lm) Zur Jahreshauptversammlung trafen sich die Siedler- und Gartenfreunde Mudau in ihrem Vereinsraum im Rathaus. Die eher schlechte Resonanz war Corona und dem hohen Altersdurchschnitt der Mitglieder geschuldet, aber man war zumindest beschlussfähig und das Vorstandstrio Walter Thier, Liane Merkle und Markus Hohn freute sich, zumindest den harten Kern, der gesundheitlich nicht angeschlagen war, begrüßen zu können. Viel gab es von Vorstand, Schriftführer Herbert Knapp und Frauengruppe nicht zu berichten, weil man aufgrund der Pandemie fast alle geplanten Aktionen hatte absagen müssen. Lediglich treue Team für den Aufbau des Weihnachtsbrunnens war aktiv gewesen und man hatte nach einer Idee von Gisela und Sepp Püchner zusammen mit dem Ortschaftsrat die marode Schutzhütte im Bödigheimer Weg abgerissen und mit der Zimmerei Holzbau Fischer eine neue schmucke Hütte an gleicher Stelle aufgebaut, die leider durch einige Schmierfinken schon wieder eingesaut war. Walter Thier war schon mehrfach beschäftigt mit Müllentsorgung und Entfernen der Vandalenspuren. Dem Bericht der Gartenfachwarte Josef Püchner und Norbert Rippberger war zu entnehmen, dass sie ebenfalls sehr beschäftigt waren, mit dem Schneiden von Edelreisern von Apfel-, Birnen-, Kirsch- und Zwetschgenbäumen, diversen Veredelungen, persönlichen und telefonischen Beratungen zum Baumschnitt, wegen Buchsbaumzünsler, Obstbaumkäufen oder -krankheiten. Trotz der vielen Einschränkungen durch Corona konnte Kassenwart Karlheinz Schacht über eine zufriedenstellende Kassenlage berichten. Da die Kassenprüfer Rolf Link und Ingrid Lenz keinerlei Beanstandungen, sondern nur Lob über die ordentlich geführte Kasse zu vermelden hatten, erteilten die Mitglieder – auch als Dank für die geleistete Arbeit – der Vorstandschaft einstimmig Entlastung. Die Neuwahlen zur gesamten Vorstandschaft unter Wahlleitung von Rolf Link scheiterten jedoch bereits bei der Wahl zum Vorstand. Das bisherige Team hatte zusammen mit dem Kassier schon bei der letzten Jahreshauptversammlung angekündigt, dass es für eine weitere Dekade nicht mehr zur Verfügung stehen würde und ein neues Team war nicht gefunden worden. Nun soll ein zweiter Anlauf bei einer außerordentlichen Sitzung am 17. September genommen werden. Davon unabhängig wurde den Mitgliedern für den 25. September ein Ausflug nach Wertheim mit Schifffahrt und Abschluss beim Golfer-Oktoberfest in Mudau angeboten, das die Anwesenden begeistert aufnahmen.