Schriftgröße: a a a | SitemapDatenschutz | Impressum | Kontakt
Seite drucken

"G'schmackvoller" Auftritt der SWEETHEART SHARKS

Mudau. Standing Ovations – und die gleich mehrfach, begeisterter nicht enden wollender Beifall – teils im staccato und laute Zugaberufe holten die „Sweetheartsharks“ nach ihrem grandiosen Auftritt noch viermal auf die Bühne der Mudauer „Piazza Italiana“.

Christoph Müller, 1. Vorsitzender des Gesangverein „Frohsinn 1842“ und Mitverantwortlicher des neuen Kulturteams „Mudau G’schmackvoll“ zusammen mit der KaGeMuWa, hatte in seiner Begrüßung auf der „ausverkauften“ Piazza einen Abend versprochen, der es mit jeder Fernseh-Revue oder Hollywood-Gala aufnehmen kann. Und er sollte Recht behalten. Die fünf a-capella-Sänger hatten ihr Publikum von Anfang an fest im Griff. Zum einen durch die absolut hochwertige Qualität ihres Programm „Golden Hai“, zum zweiten durch ihre Gabe, ihr Publikum auf gleichbleibend hohem Niveau immer wieder zu überraschen. Sei es durch stimmliche „Schlenker“, die niemand erwartet oder durch perfekte Choreographie ihrer Bewegungsabläufe gepaart mit einer Mimik, die an Ausdrucksstärke wohl kaum zu überbieten sein dürfte. Schließlich feierten die „Sweetheartsharks“ nicht nur zusammen mit dem Gesangverein „Frohsinn 1842“ Mudau den 165. Geburtstag des örtlichen Klangkörpers, sondern gleichzeitig auch das zehnjährige Bestehen ihres Quintetts, das sich zusammensetzt aus Michael Riedel, Frank Markowitsch, Matthias Jahrmärker, Sebastian Schwarze und Sebastian Lipp. Also Grund genug, sich so richtig bei „Golden Hai“ ins Zeug zu legen. Und das gelang ihnen mit viel Humor, Spannung, Action, einer Prise Thrill, der ganz großen Liebe und Musik bis zum Abwinken. Eigens auf die Fünf „zugeschnitten“ waren Lieder wie „Remember my name“, „More than words“, „Don’t have to be rich“ mit der Endung „Küssen ist bei mir nicht erlaubt“. Gekonnt parodierten sie aber auch the King of Rock’n Roll mit „Don’t be true“ ebenso wie „the King of Pop“ Jackson mit „I’m bad“ perfekt in Fast-O-Ton und Bewegung. Da lebten die Blues Brothers wieder auf und man erlebte den Untergang der Titanic samt Welthit und „Octopussis garden“. „Sweetheartshark“ gelang es, die Piazza Italiana in Mudau zum Beben zu bringen und ihr Publikum samt und sonders von den Stühlen zu reißen. Und damit hat „Mudau G’schmackvoll“ einen Start hingelegt, wie er besser kaum ausfallen könnnte. Weitere Veranstaltungen in dieser Reihe, dann allerdings in der Mudauer Odenwaldhalle, sind am Samstag, 22. September „Brot für Bayern“ mit der Commedy Couplet AG und am Freitag 7. Dezember der Kabarettist Michael Ehnert mit seinem Programm „Helden Winter“. (L.M.)