Schriftgröße: a a a | SitemapDatenschutz | Impressum | Kontakt
Seite drucken

"MenschenWelt-Ausstellung" muss ausfallen

Amorbach/Mudau. (lm) Es ist ganz sicher mehr als schade, aber genauso sicher eine vernünftige Entscheidung der Verantwortlichen des Joachim & Susanne Schulz Stiftung, die Eröffnung der Umweltausstellung „MenschenWelt“ der Deutschen Bundesstiftung Umwelt (DBU) am 13. März abzusagen. Diese sagenhafte DBU-Ausstellung, für die man sich in Kooperation mit dem Geo-Naturpark Bergstraße-Odenwald beworben hatte, sollte an diesem Tag in den neuen Räumlichkeiten der Villa Schulz in Amorbach feierlich eröffnet werden und bis 3. Mai Schulen und der breiten Öffentlichkeit ermöglichen, sich mit interaktiven Exponaten dem Thema „Klimaschutz“ anzunähern, wobei durch die JSSS außerdem ein buntes Rahmenprogramm mit Fachvorträgen und Outdoor-Veranstaltungen geplant war. „In der schwierigen Zeit der Pandemie und den damit verbundenen Maßnahmen sehen wir nun leider keine Chance mehr unsere Türen für die MenschenWelt-Ausstellung öffnen zu können.“ Mit der Absage bei der DBU hat man auf einen späteren Ausstellungstermin gehofft, was jedoch erst 2023 möglich wäre. Da die Unterstützung des Gemeinwohls, der Einsatz für die Region und für kommende Generationen Ziele sind, die dem Geo-Naturpark wie auch der Stiftung am Herzen liegen, streben beide Institutionen eine langfristige Kooperation an. In diesem Fall wird man gemeinsam andere Wege gehen, um zusammen mit der Bevölkerung etwas für den Klimaschutz zu tun. Vorerst werden die drei Aktionstermine zum „Mitmachen“, die begleitend zur Ausstellung geplant waren, aufrechterhalten und den aktuellen Gegebenheiten entsprechend angepasst: 22. März, dem| Internationalenr Weltwassertag „Wasser ist die wertvollste Ressource auf unserem Planeten“, 27. März um 20:30-21:30 Uhr während der| Earth Hour - Internationale Aktion des WWF „Licht aus! Klimaschutz an!“ und am 22. April, dem Internationalen Tag der Erde „Für ein respektvolles Miteinander auf unserem Planeten“ - die Globale Agenda 2030 im Geo-Naturpark Bergstraße-Odenwald. Aktuelle Informationen auch unter www.JS-Schulz-Stiftung.de .