Schriftgröße: a a a | SitemapDatenschutz | Impressum | Kontakt
Seite drucken

Historisches Gedächtnis der Gemeinde weitergeführt

Mudau. (lm) Im Rahmen der Jahreshauptversammlung des Heimat- und Verkehrsvereins Mudau stellte der 1. Vorsitzende Hans Slama Heft 3 der Schriftenreihe "Aus dem Mudauer Odenwald" vor und übergab die ersten Exemplare an Bürgermeister Dr. Norbert Rippberger, Ortsvorsteher Walter Thier sowie an die anwesenden Mitglieder. Gemäß der Tradition des HVV als historisches Gedächtnis der Gemeinde beinhaltet es bebildert folgende gemeindeübergreifende Themen: „Das ehemalige Cent- und Rathaus Mudau“, „Von der Strohflechterei im hinteren Odenwald“, „Von der Gastronomie in Mudau“, „Erinnerungen und Erlebnisse von Arthur Weimer aus Mudau vor, während und nach dem Krieg“, „Würdigung von Prof. Dr. Eiermann aus Donebach“. Das aktuelle Heft3 ist zum Preis von 3 Euro bei der Postagentur in Mudau erhältlich. Es sind aber auch noch wenige Exemplare der Hefte 1 und 2 greifbar. In diesem Fall bei Interesse bitte melden unter Tel. (0 62 84) 6 22. Hans Slama wies außerdem darauf hin, dass in Heft 2/2020 des Breuberg-Bundes in Vorbereitung für das Jubiläum 750 Jahre Ersterwähnung Mudaus und einiger Ortsteile ein kurzer Beitrag zum Verkauf der Burg Wildenberg enthalten ist. Zu beziehen sei dieses Heft über den Breuberg Bund Winfried Wackerfuß, Am Wittumsacker 7, 64401 Groß Bieberau 06162 2470 zum Preis von 5 Euro oder per E-mail Breuberg-Bund@gmx.de