Schriftgröße: a a a | SitemapDatenschutz | Impressum | Kontakt
Seite drucken

Projekt "Fit für Jung und Alt" vom Heimat- u. Verkehrsverein

Mudau. (lm) „Wir hoffen, dass dieses Fitnessgerät zur Erhaltung der Gesundheit in der Bevölkerung der Gesamtgemeinde Mudau und ihren Besuchern der Freizeitanlage beiträgt. Der Heimat- und Verkehrsverein Mudau übergibt hiermit dieses ansprechende Gerät in die Obhut der Gemeinde.“ So Hans Slama, seines Zeichens 1. Vorsitzender des HVV und der darin enthaltenen Demographiegruppe, im Rahmen der offiziellen Spendenübergabe eines über 6.000 Euro teuren Fitnessgerätes. Als Öffentlichkeitsrelevanten und idealen Standort wählte man für das Allwettertaugliche Gerät die allseits bekannte Minigolf-/Freizeitanlage „Weller“ in der Zentralgemeinde Mudau, die vor ca. 2 Jahren vom Heimat- und Verkehrsverein als langjährigem Betreiber verantwortlich an die Gemeinde übergeben wurde. Im Beisein von Bürgermeister Dr. Norbert Rippberger, den Vorstandsmitgliedern des Heimat- und Verkehrsvereins und der Demographiegruppe, Heike Kohler-Mackert als Vertreterin der Volksbank Franken und stellvertretend aller Spender, Christoph Müller vom örtlichen Bauamt sowie Lothar Schmidt in seiner Funktion als Bauhofleiter ging Hans Slama auf die Historie der Spendenaktion ein. So hatten sich im Sommer vergangenen Jahres einige Mitglieder der Demographiegruppe zu einer gemeinsamen Sitzung zusammengefunden, um sich Gedanken über die Zukunft von Mudau und seinen Ortsteilen zu machen. Im Laufe dieser Sitzung wurde auf Anregung von Harald Kunkel, seines Zeichens Geschäftsführer der Geschäftsstelle des BDS-Landesverbandes Baden-Württemberg in Mannheim, die Idee geboren, sich einmal Gedanken zu machen, wie man die Gesundheit gerade der älteren Bevölkerung unterstützen könnte. Nachdem für die Durchführung dieser Maßnahme eine größere Summe an Geld benötigt wurde, hatte man sich mit der „Crowdfunding-Förderung“ durch die Volksbank Franken eG befasst. „Über diese Plattform können Projekte generiert werden, die für einen gemeinnützigen Zweck gedacht sind. Wenn die Förderwürdigkeit durch die Volksbank Franken festgestellt ist, kann man über diese Plattform entsprechend Geld von Spendern einsammeln, die das Projekt dann finanziell unterstützen“, sagte der Vorsitzende weiter. Da der Antragsteller bzw. Investor für diese Maßnahme ein gemeinnütziger Verein sein muß, hatte sich die Vereinsführung des Heimat- und Verkehrsvereins Mudau bereit erklärt, diese Maßnahme zu unterstützen und durchzuführen. Der Start für das Projekt „Fit für Jung und Alt“ war Anfang August 2019. Zuerst mussten mindestens 50 „Unterstützer“ gefunden werden, die dieses Projekt positiv unterstützten. Nachdem diese Startphase des „Fans sammeln“ positiv abgearbeitet war, ging es nun an die Umsetzung des Vorhabens, nämlich Geld einsammeln für die Beschaffung eines Fitnessgerätes. Durch die großzügigen Spenden von insgesamt 32 Projektunterstützern konnten so innerhalb des vorgegebenen Zeitraums insgesamt 3.630 Euro an Spenden eingesammelt werden. Nachdem dieses Ziel erreicht war, wurde dieser Betrag durch die Volksbank Franken eG um weitere 2.500 Euro auf insgesamt 6.030 Euro aufgestockt. Nachdem dieses tolle finanzielle Ergebnis erreicht war, konnte nun das ausgesuchte Fitnessgerät bestellt werden. Die Lieferung war noch im alten Jahr erfolgt. Die Gemeindeverwaltung hatte dann das Gerät über den Winter im Bauhof aufbewahrt. „Rechtzeitig zur Saisoneröffnung der Freizeitanlage, die leider durch den aktuellen Corona-Virus und die daraus erfolgten Sanktionen für das öffentliche Leben erst jetzt vor Pfingsten erfolgen konnte, haben die Mitarbeiter des Bauhofes die erforderlichen Fundamentierungsarbeiten durchgeführt und das Gerät aufgebaut, sodass es heute seiner Bestimmung übergeben werden kann. Wir hoffen, dass es zur Erhaltung der Gesundheit der Bevölkerung der Gesamtgemeinde Mudau und den Besuchern der Freizeitanlage beiträgt“. An dieser Stelle dankte Hans Slama ganz herzlich allen Spendern, die durch ihr finanzielles Engagement die Anschaffung dieses Fitnessgerätes erst ermöglicht haben. Stellvertretend für alle Spender, die man aufgrund der aktuellen Einschränkungen bei öffentlichen Veranstaltungen leider nicht alle einladen konnte, galt ein besonderer Dank der Volksbank Franken, die durch Frau Heike Kohler-Mackert, der Bereichsleiterin der Bankstelle Mudau, vertreten war. Ebenso bedankte sich Slama bei der Gemeindeverwaltung Mudau, vertreten durch BM Dr. Rippberger, sowie bei Christoph Müller und dem Leiter des Bauhofes Lothar Schmidt für die Aufbewahrung des Gerätes über den Winter und die Ausführung der Fundamentarbeiten sowie die betriebsbereite Aufstellung des Gerätes. Mit dem Wunsch, dass es allen Nutzern unfallfreie Freude bereiten möge und vor allem vor Vandalismus verschont bleibt, übergab der 1. Vorsitzende das Fitnessgerät an Bürgermeister Dr. Rippberger, der diese Aktion als außerordentlich gelungen und positiv für die Gemeinschaft in der Gesamtgemeinde lobte.