Schriftgröße: a a a | SitemapDatenschutz | Impressum | Kontakt
Seite drucken

Weiberfaschenaacht hatte das Rathaus im Griff

Hajo-Rufe und lautes Geschnatter und Gelächter machte es offenkundig - die "Aalden Weiber" rückten zum SchmuDo im Rathaus ein! Bestens gelaunt und in fast nicht enden wollender Anzahl wurden die Büroräume eingenommen. Die Männerwelt musste an ihren Krawatten "federn" lassen. Schließlich stand dann der Sturm auf das Zimmer vom "Borchemeeschder" an. Gewohnt routiniert nahmen die "Dämlichkeiten" die Plätze ein und genossen die gebotenen Getränke und Schmankerl. Dann folgte der mit Spannung erwartete Auftritt von "Gelibix". Und der brachte die Stimmung in der Amtsstube zum Kochen. So manche Begebenheit wurde da berichtet und mit großer Traurigkeit wurden die beiden verdienten "Gmeenzer" Harald "Boli" Grimm und Gerd Mayer vom Narrenvolk in den Ruhestand verabschiedet. Dabei wurden gute Tipps für die Zeit danach im Rentendasein mitgegeben und als äußeres Zeichen der Verbundenheit wurden zwei wunderschöne Bastelsträuße an die Herren übergeben. Die entstandenen Tränen wurden mit "Rotzfahnen" getrocknet!
Danach folgte das obligatorische Foto "uff de Rodhauschtreppe" und anschließend zog der Troß weiter in die Wirtschaftswelt von Mudi.