Schriftgröße: a a a | SitemapDatenschutz | Impressum | Kontakt
Seite drucken

Willi Müller beim BDS Mudau verabschiedet

Mudau. (lm) Seit 31 Jahren übt er die Funktion als 1. Vorsitzender des Bund der Selbständigen (BDS) in Mudau aus, gilt als verdienstvoller Motor und Ideengeber für die örtlichen Aktionen wie Weihnachtsbeleuchtung, Laurentiusmarkt, Einführung der Einkaufsgutscheine, Gewerbe- und Leistungsschau sowie des M-Journals als wichtige Information für Gewerbetreibende und Kunden zugleich. Für seine großen Verdienste für den Verein mit seinen 75 Mitgliedern und damit auch für die Allgemeinheit wurde Willi Müller im Rahmen der Jahreshauptversammlung im Gasthof „Rose“ mit der Goldenen Ehrennadel des Landesverbandes ausgezeichnet und zudem zum Ehrenvorsitzenden des BDS Mudau ernannt. Sowohl Harald Kunkel als Leiter der BDS-Geschäftsstelle des Landesverbandes Nordbaden als auch Wolfgang Stern als Vizepräsident des Landes- und Bundesverbandes sowie als Vertreter des Kreisverbandes Rhein-Neckar, Bürgermeister Dr. Norbert Rippberger, Klemens Scheuermann als Vorstandsmitglied und Ortsvorsteher Siegfried Buchelt würdigten die zukunftsweisende Arbeit von Willi Müller als Gründungsmitglied, lobten sein uneigennütziges Engagement und seine unternehmerische Weitsicht. Als kleines Dankeschön bekam der Geehrte die Ehren- und Ernennungsurkunde, einige Einkaufsgutscheine und ein Blumengebinde für seine Frau Christel überreicht. 29 erfolgreiche „Laurentiusjahre“ wären ohne die tatkräftige Unterstützung von Helmut Maier durch sein persönliches Engagement und sein privates Elektroequipment nicht in diesem Umfang möglich gewesen. Als versierter „Marktelektriker“ des bis weit über die heimischen Grenzen hinaus bekannten Laurentiusmarktes bekam er die Silberne Ehrennadel mit Urkunde des Landesverbandes überreicht und durch einstimmigen Vorstandsbeschluss wurde er zum Ehrenmitglied des BDS-Ortsverbandes Mudau ernannt. Als Gründungs- und Ü70-Vorstandsmitglieder wurden Gerd Münch, Karl Piksa und Karl Götz aus dem Beirat mit Dank und Anerkennung für die langjährige Ausübung von Ehrenämtern und mit einem Präsent verabschiedet. 1. Vorsitzender Willi Müller zeigte sich auch erfreut über die Anwesenheit einiger Kreis-, Gemeinde- und Ortschaftsräte sowie die enge Verbundenheit einiger Vereinsvertreter und dankte eingangs seines Jahresrückblicks allen, die sich für die Interessen des BDS eingesetzt hatten, besonders aber der Gemeinde für die stete Unterstützung bei den verschiedensten Aktivitäten und Veranstaltungen. Als Hauptarbeit im Vorstand nannte er neben der Erstellung des M-Journals, welches dankenswerter Weise durch Marco Scheiwein in eigener finanzieller Verantwortung herausgegeben wird, die Organisation des Laurentiusmarktes. Dank der harmonischen Zusammenarbeit zwischen Ausstellern, Vereinen, Firmen und Behörden habe man auch im vergangenen Jahr wieder einen ansprechenden Markt als Querschnitt des heimischen Gewerbes und Handels auf die Beine stellen können, der im Terminkalender tausender Besucher einen festen und beliebten Platz habe. In diesem Jahr könne man mit der 30. Veranstaltung und der Jährung zum 330. Mal „Marktrecht“ ein Jubiläum feiern. Über die Inhalte der Vereinsaktivitäten berichtete im Anschluss Schriftführer Herbert Münkel, der zudem auf die Erstellung eines Geschäftsverteilungsplanes, die Vorstellung neuer Werbemaßnahmen durch Marco Scheiwein, die Organisation des kommenden Laurentiusmarktes und die neue Aufgabenverteilung einging. Als anstehende Aufgaben nannte er den Besuch des Schriesheimer Matheisermarktes, den Mudauer Bauern- und Weihnachtsmarkt sowie am 21. April den Landesverbandstag in Leimen. Trotz erheblicher Ausgaben konnte Schatzmeister Klemens Scheuermann über eine zufrieden stellende Finanzlage im Verein berichten und da die Revisoren Walter und Helmut Volk keinerlei Beanstandungen zu vermelden hatten, erteilten die Mitglieder als Dank und Anerkennung für die gute Arbeit der gesamten Vorstandschaft einstimmig Entlastung. Ebenfalls mit einstimmigem Votum brachten die Neuwahlen zur Vorstandschaft folgendes Ergebnis: 1. Vorsitzende Theresa Matz, 2. Vorsitzender Marco Scheiwein, 3. Vorsitzender Uwe Piksa, Schatzmeister Klemens Scheuermann, Stv. Willi Müller, Schriftführer Herbert Münkel, Stv. Rolf Mechler, Beiräte Thorsten Fischer, Raimund Friedel, Peter Schlär, Mathias Hemberger, Moritz Sacher, Iris Lenz, Kassenprüfer Christine Lorenz und Timo Henrich. In den Grußworten wurde die funktionierende Vorstandschaft hervorgehoben und betont, dass man mit der neuen 1. Vorsitzenden Theresa Matz, die sich auf die Herausforderungen ihrer neuen Aufgaben freut, auf die vermutlich jüngste BDS-Vorsitzende in ganz Deutschland stolz sein könne.