Schriftgröße: a a a | SitemapDatenschutz | Impressum | Kontakt
Seite drucken

FC Donebach blickt optimistisch in die Zukunft

Donebach. (lm) Ehrungen langjähriger und verdienter Mitglieder sowie Neuwahlen zur kompletten Vorstandschaft des FCD standen im Mittelpunkt der Jahreshauptversammlung, zu der 1. Vorsitzender Norbert Schnetz eine erfreuliche Anzahl Mitglieder und Ehrengäste, darunter Bürgermeister Dr. Norbert Rippberger, Ortsvorsteher Herbert Scharmann, Karl Josef Schäfer als Vertreter des Badischen Fußballverbands und Ehrenvorsitzenden Manfred Gehrig. Eingangs seines Berichts dankte Schnetz allen, die sich in irgendeiner Form für die Belange des FCD eingesetzt hatten und appellierte an die Mitglieder sich weiter für ihren Verein einzusetzen, denn „ohne euch alle können wir das alles nicht leisten!“ Was „außersportlich“ mit „das alles“ gemeint war, wurde deutlich im Bericht von Schriftführerin Stefanie Schölch, die an das 4tägige Sportfest mit seinen vielen Fußballspielen ebenso erinnerte wie an den Kerweabend, die Kässle-Leerung, Apres-Ski-Party, Altpapiersammlungen, Schlachtfest und Weihnachtsfeier. Wie Jugendleiter Klaus Hilbert hervorhob, sei der FCD für die C-Jugend verantwortlich, und da diese derzeit auf Platz 1 in der Kreisliga steht, hoffe man natürlich auf letzten Schritt Richtung Landesliga. Dieter Dietrich nannte die Rund der 2. Mannschaft (derzeit auf Tabellenplatz 9) „noch versöhnlich“, vor allem, weil sie in der Fairnesstabelle Platz 2 belegt. Die 1. Mannschaft sollte nach seiner Meinung den Verbleib in der höchsten Spielklasse des Fußballkreises Buchen schaffen. Hier betonte er außerdem die innige Freundschaft zum 1. FC Niederkirchen (St. Wedel), wo schon traditionell das Trainingslager stattfindet. Sein besonderer Dank richtete sich an Trainer Dietmar Mans sowie die Betreuer der 2. Mannschaft Timo Habedank und Rainer Schüßler. Nach dem sehr positiven Bericht von Monika Taranto über die Gymnastikgruppe begeisterte Kassier Benno Hoffmann mit einem trotz hoher Sanierungsausgaben positiven Kassenbericht, zu dem Norbert Streun für die Kassenprüfer keinerlei Beanstandungen zu vermelden hatte. Darum fiel die Entlastung seitens der Mitglieder auch als Dank und Anerkennung für die umfangreiche Arbeit einstimmig aus. Im Namen des FC Donebach dankte Norbert Schnetz langjährigen und engagierten Mitgliedern für ihre Treue zum Verein mit Vereinsehrennadeln und Urkunden: Bronze erhielten Elias Allgaier, Florian Brestovci, Christel Clemens, Marie-Claire Dietrich, Janik Frank, Fritz Grünewald, Josefine Halli, Andreas und Helmut König, Sarah Kredig, Sophie Schäfer, Simone Schnetz, Melanie Stieber und Johannes Trunk. Mit Silber wurden ausgezeichnet Florian Fertig, Silke Friedel, Evi Gehrig, Pia Hoffmann, Diana Müller, Natalie Nicola, Andreas Rögner, Walter Scheuermann, Eleonore Schnetz, Margit Schölch und Barbara Walz. Gold hatten sich Bernadette Indra, Anita und Rudi Rechner sowie Andreas und Kurt Schölch verdient. Für 40 Jahre Mitgliedschaft konnte Norbert Schnetz sich bei Friedbert Fertig, Alois Köhler, Alois Rippberger und Wolfgang Rögner bedanken. Seit 50 Jahren sind dem FCD treu verbunden Hubert Halli, Reimund Friedel, Edmund Götz, Harald Hofmann, Horst Hört, Heinz Lenz, Walter Nesnidal, Siegbert Schäfer, Norbert Schnetz, Karl-Heinz und Klaus Schnörr sowie Fridolin Schölch. Seit unglaublichen 60 Jahren ist Gerhard Frank dem FCD hilfreiche Stütze und sogar noch 5 Jahre länger unterstützt Hermann Müller den Verein. Zwei besonders verdiente Sportler konnte Karl Josef Schäfer im Namen des Badischen Fußballverbandes würdigen. Die Verbandsehrennadel des BFV in Silber erhielt Kurt Schölch, der seit 20 Jahren als 2. Vorsitzender Verantwortung trägt. Timo Habedank wurde für 10 aktive Jahre auf dem Spielfeld – straffrei und fair – die Spielerehrennadel. Die Neuwahlen brachten folgendes einstimmiges Ergebnis: 1. Vorsitzender Norbert Schnetz, 2. Vorsitzender Kurt Schölch, Kassenwart Benno Hoffmann, Schriftführerinnen Christina Kaufmann und Nina Kaufmann, Spielausschuss Dieter Dietrich, Norbert Nesnidal, Michael Büchler, Florian Fertig, Achim Gehrig, Horst Kaufmann, Christopher Coates, Marcel Nesnidal, Alexander Walz und André Hört, Gesamtjugendleiter Wilfried Trunk und André Hört, Pressewarte Alexander Walz und Marcel Nesnidal, Vereinskassierere Mörschenhardt - Norbert Streun, Donebach/Ünglert - Manuel Walz und Leon Hoffmann, Preunschen - Nico Blumenschein, Platzordner Bernhard Kühner, Manfred Damm, Rainer Müller, Harald Hofmann und Edmund Götz, Platzwarte Sebastian Schnetz und André Hört, Platzkassiere Harald Hofmann, Dieter Blumenschein, Erich Hört, Edmund Götz, Sebastian Repp und Gebhard Kühner, Sanitäter Siegbert Schäfer und Florian Fertig, Fahnenträger Erich Hört, Jens Gehrig und Hubert Halli, Kassenprüfer Siegfried Heilmann und Norbert Streun, Festausschuss Norbert Nesnidal, Margit Schölch, Johannes Schnetz, Siegfried Walz, Eleonore Schnetz, Klaus Hilbert, Andreas Schölch und Willi Trunk. In ihren Grußworten dankten Dr. Rippberger und Herbert Scharmann den Verantwortlichen für die Organisation der vielen Veranstaltung, die zum einen dazu beitragen den Sportbetrieb finanziell am Laufen zu halten, aber auch das kulturelle Leben im Dorf ungemein bereichern. Den motivierenden Worten für den sportlichen Erfolg des Vereins folgte als Abschluss des offiziellen Teils das gemeinsam gesungene Vereinslied „Grün und Weiß“.