Schriftgröße: a a a | SitemapDatenschutz | Impressum | Kontakt
Seite drucken

Schöne Rassekaninchen wurden präsentiert

Mudau. (lm) Eindrucksvolle Einblicke in die Vielfalt der Kleintierzucht bot erneut die Odenwald-Bauland-Rassekaninchenschau im schmucken Züchterheim des Kleintierzuchtvereins Mudau. Unter der Schirmherrschaft von Bürgermeister Dr. Norbert Rippberger und dem Kreisvorsitzenden Horst Nicklas stellten wieder Züchter aus Baden-Württemberg und den umliegenden Landesverbänden Bayern, Hessen und Rheinland-Pfalz nahezu 400 Kaninchen zur Bewertung aus. „Auch diese Ausstellung belegte eindrucksvoll, welche züchterischen Erfolge die heutige Kleintierzucht vorweisen kann. Wir freuen uns, wenn die Züchter auch weiterhin diesem interessanten Hobby nachgehen und so Vorbilder sind für den züchterischen Nachwuchs, der die Kleintierzucht auch in Zukunft hochhalten möge“. Ein Dank des Bürgermeisters galt dabei den Mitgliedern des Mudauer Kleintierzuchtvereins mit seinem rührigen 1. Vorsitzenden Kuno Heneka an der Spitze, für die Ausrichtung dieser inzwischen zur Tradition in Mudau gewordenen Schau. Max Weber schloss sich als stv. Kreisvorsitzender den dankenden Worten seines Vorredners an. Zahlreiche Helfer und auch die Aussteller hatten sich im Vorfeld und während der Veranstaltung engagiert und damit zum guten Gelingen beigetragen. Ein besonderer Dank des Vorsitzenden galt dem Kleintierzuchtverein Hirschhorn für die Überlassung der Ausstellungskäfige. Die ausstellenden Züchter konnten sich wie immer auf eine neutrale Bewertung ihrer Tiere verlassen, wofür die erfahrenen Preisrichter Wolfgang Emmerich aus Mainaschaff, Jörg Breunig aus Mosbach, Frank Britsch aus Langenbrettach, Arthur Chrzanowski aus Aschaffenburg, Volker Müller aus Langenbrettach und Rainer Schunk aus Oedheim verantwortlich zeichneten. Die Katalogherstellung lag in den bewährten Händen der Familie Heneka, Manfred Troll und Arnold Hess und für Sieger und Platzierte gab es Urkunden, Medaillen und Pokale. Hier die Ergebnisse im Einzelnen: Beste 1,0 und 0,1 Champion Karlheinz Walter mit Lothringer kast.-braun 1,0, Edwin Schäf mit Blaue Wiener o,1. Beste 1,0 und 0,1 Champion Jugend Zuchtgemeinschaft Popp mit Zwergwidder schwarz 1,0, sowie Pia Heneka mit Deutsche Kleinwidder weiss 0,1. V-Tiere Edwin Schäf mit Blaue Wiener 0,1, Karlheinz Walter mit Graue Wiener 1,0, Achim Bartmann mit Neuseeländer rot 1,0, Hans Jutzi Thüringer 1,0, Pia Heneka mit Deutsche Kleinwidder weiss RA 1,0, Klaus Bondes mit Sachsengold 1,0, Karl-Heinz Uebel mit Kleinsilber schwarz-silber 1,0, Karlheinz Walter mit Lothringer kast.-braun 1,0 und Zuchtgemeinschaft Popp mit Zwergwidder schwarz 1,0. Die Vereinswertung ging an Roigheim mit 1.824,5 Punkten, gefolgt von Beerfelden und 1.723,5 Punkten und dem Kleintierzuchtverein Maudach mit 1.633,5 Punkten. Mit 1.336 Punkten ging der Vereinswettbewerb-Jugend an den KTZV Beerfelden. Odenwaldmeister wurden Karlheinz Walter (Lothringer-387 Punkte), Edwin Schäf (Blaue Wiener-386,5 Punkte), Zuchtgemeinschaft Popp (Zwergwidder schwarz-386,5 Punkte), Pia Heneka (Deutsche Kleinwidder weiss-386 Punkte), Karl-Heinz Uebel (Kleinsilber schwarz-386 Punkte), Klaus Bondes (Sachsengold-386 Punkte), Hans Jutzi (Thüringer-385,5 Punkte), Karlheinz Walter (Graue Wiener-385,5 Punkte), Helmut Braun (Deutsche Kleinwidder rot-385 Punkte) und Willi Bender (Zwergwidder wildfarben-384,5 Punkte).