Schriftgröße: a a a | SitemapDatenschutz | Impressum | Kontakt
Seite drucken

Eifrige Blutspender in Langenelz geehrt

Langenelz. (lm) Zwei bedeutende Blutspendeehrungen standen im Mittelpunkt der jüngsten Ortschaftsratssitzung in der Langenelzer Aula. Ortsvorsteher Markus Späth würdigte und dankte dabei den fleissigen Blutspendern Rudolf Reichert und Martin Fleischer für jeweils 50 unentgeltliche und ehrenamtliche Blutspenden. Er betonte, dass die beiden vorbildlich einen bedeutenden und unverzichtbaren Beitrag zum Gesundheitswesen leisten. Denn dieser rote Saft sei durch nichts anderes zu ersetzen und könne auch nicht künstlich hergestellt werden. Im Namen des Deutschen Roten Kreuzes überreichte Späth unter dem Beifall der Anwesenden Urkunden und die Blutspender-Ehrennadel in Gold mit eingravierter Spendenzahl 50. Doch es folgten noch weitere wichtige Themen. So besprach das Gremium nach die Haushaltsanmeldungen, die in erster Linie aus Reparaturmaßnahmen an Wegen und öffentlichen Gebäuden bestanden und unter dem Punkt „Verschiedenes“ gab man Dank guter Ortskenntnis Anregungen z.B. wegen des neuen Geschiebebeckens, bei dem der Bachlauf extrem verengt worden sei, weswegen man Probleme bei Hochwasser befürchtet. Auch die Beleuchtung der Bushaltestelle in der Laudenberger Straße bedürfe aufgrund ihrer „Sonderstellung“ eine Nachbesserung und wegen der Wasseransammlungen im „Ofenloch“ werde laut Aussage von Ortsvorsteher Späth die vom Ortschaftsrat vorgeschlagene Lösung der Muldenbildung nach Prüfung durch ein Ingenieurbüro baldmöglichst umgesetzt.