Schriftgröße: a a a | SitemapDatenschutz | Impressum | Kontakt
Seite drucken

Bühnenshow für die Kinder kam bestens an

Mudau. (lm) „Daniel Kallauch“ – ein großer Name, vor allem für kleine Leute – und der Kolpingfamilie Mudau war es unter Leitung von Heidi Trunk gelungen, den Künstler mit seiner Familienshow in die Mudauer Odenwaldhalle zu verpflichten. Wir bekannt seine Lieder und Choreografien bereits sind, zeigte sich schnell in dem bis auf den letzten Platz besetzten Konzertsaal. Denn weder die Kids, noch deren Eltern benötigten eine Aufwärmrunde, um die Lieder von Kallauch mitsingen und –tanzen zu können. Das war von Anfang an ein erstaunlicher Selbstläufer. Vielleicht lag es mit an dem großen glänzenden „Edelstein“, den er würdevoll auspackte, seine Geschichte erzählte und dann im Hintergrund der Bühne leuchten ließ als Symbol für jeden einzelnen im Publikum, den er zusammen mit seinen Fans als „Volltreffer Gottes“ besang. Dabei gab er Choreografieanweisungen, die einfach jedem Kind Spaß machen mussten und nicht mal die Eltern zierten sich als es hieß, den Nachbarn an der Hand zu nehmen, ihm danach die Nase zuzuhalten, abzuklatschen oder die Daumen-hoch-Zeichen zu geben. Unterstützt wurde Daniel Kallauch in seinen musikalischen Späßen durch Wolfgang „Wolle“ Zerbin am Keyboard und durch den Bodyguard-Hausmeister „Herrn Schutz-Engel“, der vor allem den Auftrag hatte, den Edelstein auf der Bühne zu bewachen. Und natürlich hatte er auch seinen allerbesten Vogelfreund „Willibald“ dabei, der zwar einige Probleme mit der Rechtschreibung hatte als er seinen glänzenden VW-Orden als Medaille für den „Fußballweltmeister“ erklärte, aber dessen frech-liebenswerte Art Alt und Jung begeisterte. Tatsache war, dass sich Willibald unglaublich auf seine bevorstehende Geburtstagsparty freute, deren Planung mit allen „Aufs und Abs“ samt spaßiger Diskussionen eben auch Bestandteil der Mudauer Bühnenshow wurde. Als aber Willibald sein Lieblingslied „Ein Männlein steht im Walde anstimmte“ – und das in ziemlich abenteuerlichen Tonfolgen, da musste man ihm schon sehr deutlich machen, dass da noch einige Übungsstunden fällig sind. Ganz anders als bei seiner , „eigentlichen Stimme“, denn Daniel Kallauch und sein Freund Wolle glänzten mit „Oma, Opa, ihr seid die besten“, „Schön, dass es dich gibt. Du bist so einmalig“, „Einfach Spitze, dass du da bist“, „Hei, hopp, Schule ist top“, „Hier bist Du richtig, denn du bist wichtig“ und vielen weiteren Bewegungsliedern, bei deren Synchron-Show alles bestens lief. Aufbauende Aussagen wie „Gott vergißt seine Kinder nie“, denn jedes Einzelne sei für ihn wie ein kostbarer Edelstein, ließen die Anwesenden strahlen und nach der rd. zweistündigen Show mit breitem Lächeln bei der Autogrammstunde mit Daniel Kallauch anstehen, um dann auch mit Hilfe seiner CDs die Show Zuhause weiterlaufen zu lassen.