Schriftgröße: a a a | SitemapDatenschutz | Impressum | Kontakt
Seite drucken

DRK Mudau mit sehr gutem Kursangebot

Mudau. ,,Die Tätigkeitsschwerpunkte lagen bei den Sanitätsdiensten, bei der Helfer-vor-Ort-Gruppe, in der Notfallrettung mit steigenden Patientenzahlen und in der Aus- und Weiterbildung des eigenen Personals“. Dies wurde deutlich im Rahmen der Jahreshauptversammlung des DRK-Ortsverbandes im Gasthaus ,,Rose“, zu der die 1. Vorsitzende Gabi Slabschi neben den Mitgliedern und der Vorstandschaft auch Bürgermeister Dr. Norbert Rippberger und den Gesamtkommandanten der Freiwilligen Feuerwehr Gerd Mayer begrüßen konnte.

Ein Dank der Vorsitzenden galt allen, die sich im Berichtszeitraum für die Belange des Deutschen Roten Kreuzes in Mudau eingesetzt hatten und besonders der Gemeinde für die unentgeltliche Bereitstellung der Räumlichkeiten mit Vereinsförderung sowie der örtlichen Volksbank für eine Spende und der Bevölkerung für die Unterstützung im Rahmen der jährlichen Spendenaktion. Als Neuzugang konnte Franziska Gerlach in den Reihen aufgenommen werden. Bereitschaftsleiter Dieter Slabschi berichtete, dass man im vergangenen Jahr wieder viel in die Durchführung von Kursen für die Bevölkerung investiert habe und auch bei Einzelaktionen tätig gewesen sei. Bei insgesamt 14 Sanitätsdiensten im Rahmen von örtlichen Veranstaltungen mussten 118 Patienten versorgt werden, wobei das Spektrum von einfachen Prellungen bis hin zu Verletzungen und Erkrankungen reichte, welche Krankenhauseinweisungen notwendig werden ließen. Jeden Tag rund um die Uhr sei die ,,Helfer-vor-Ort-Gruppe“ einsatzbereit, die von der Rettungsleitstelle zu 57 Einsätzen alarmiert wurde und dabei 58 Patienten zu versorgen hatte. Des weiteren war man bei 6 Verkehrsunfällen sowie 3 Brandeinsätzen gemeinsam mit der Feuerwehr unterwegs, die mit 63 Stunden reiner Einsatzzeit zu Buche schlugen. Im vergangenen Jahr wurden 2 Blutspendetermine durchgeführt und dabei eine Rekordzahl für Mudau erzielt. Von 529 erschienenen Spendern seien dabei 509 Konserven abgenommen worden. Wie Bereitschaftsleiter Dieter Slabschi weiter ausführte, wurden beim Geschicklichkeitsturnier des MSC Mudau Erste Hilfe Maßnahmen bei verunglückten Motorradfahrern demonstriert. Bei der Feier zum 140. Jubiläum der Feuerwehr Mudau wurden im Rahmen einer Aufklärungskampagne 150 Atemluftalkoholmessungen durchgeführt, wobei sich junge Menschen über ihre Fahrtauglichkeit informieren konnten. Auch am Tag der Hilfsorganisationen habe man sich beteiligt und u.a. in Kooperation mit der Bären-Apotheke 120 Blutdruck-, Blutzucker- und Cholesterinmessungen durchgeführt. Zusätzlich präsentierte man sich mit der Feuerwehr bei einer Rettungs-Schauübung. Im Rahmen des Sommerferienprogramms der Gemeinde wurde eine Erkundungstour in die heimischen Wälder, ein Bastelnachmittag sowie ein Ausflug in die Eberstädter Tropfsteinhöhle mit anschließendem Spielplatzbesuch in Seckach durchgeführt. Besondere Anerkennung zollte Dieter Slabschi den Aktiven für ihre ehrenamtlich geleistete Arbeit und die Bereitschaft, ihre Freizeit im Dienst am Nächsten zu opfern. Nachdem Bürgermeister Dr. Rippberger die engagierte Arbeit des DRK-Ortsverbandes gewürdigt und Gerd Mayer die harmonische Zusammenarbeit mit der Feuerwehr unterstrichen hatte, konnte Kassenwart Josef Friedel über einen zufriedenstellenden Kassenstand berichten und als Dank und Anerkennung für die geleistete Arbeit erteilten die Mitglieder auf Antrag der Kassenprüfer Volker Scheuermann und Markus Peiß der gesamten Vorstandschaft einstimmig Entlastung. Abschließend der zügigen Jahreshauptversammlung konnte 1. Vorsitzende Gabi Slabschi drei besonders treue Mitglieder des Mudauer DRK-Ortsverbandes auszeichnen und ihnen für die stete Verbundenheit danken. Seit 15 Jahren ist Marco Kern Mitglied, Michael Scheurer seit 25 Jahren und Walter Scheurer gar schon seit 35 Jahren, wofür sie mit der Ehrenurkunde und einem Präsent geehrt wurden. (L.M.)