Schriftgröße: a a a | SitemapDatenschutz | Impressum | Kontakt
Seite drucken

Lehrer von "altem Schrot und Korn" verabschiedet

Mudau. Mit den besten Wünschen für Gesundheit und einen angenehmen dritten Lebensabend wurden im Rahmen einer ansprechenden Feierstunde die bewährten Pädagogen Gernot Hauk und Rüdiger von Bergmann in den wohlverdienten Ruhestand verabschiedet.

Mit dieser Feier dankten die Grund- und Hauptschule mit Werkrealschule Mudau sowie die Gemeinde für ein langjähriges, engagiertes und bekennendes Wirken der beiden Persönlichkeiten im Bereich der Erziehung, Bildung und einem realitätsbezogenem Denken. ,,Gernot Hauk und Rüdiger von Bergmann haben sich durch ihre umgängliche Art und ihren kollegialen Charakter über Jahre hinweg in die Schulgemeinschaft und das Lehrerkollegium eingebracht“, betonte Konrektor Walter Herkert. Neben den Kolleginnen und Kollegen, den Elternvertretern und Schülern, konnte er zu der Feierstunde auch Schulamtsdirektor Peter Frey, Bürgermeister Dr. Norbert Rippberger und natürlich Rektor Roman Andres sowie dessen Vorgänger im Amt, H. Hirschner und den ehemaligen Konrektor Gerhard Kistner begrüßen. ,,Die beiden künftigen Pensionäre wussten sich, ihre Schüler und ihre Kollegen eingebunden in einen Bereich unseres Lebens, in dem sich Menschlichkeit und Verständnis für Andersdenkende, Bereitschaft zu tätiger, personeller Verantwortung herausbilden und bewähren können“, betonte der Konrektor. Gernot Hauk und Rüdiger von Bergmann hätten einen täglichen Kampf gegen Trägheit, Bequemlichkeit und Selbstbespiegelung geführt und konnten Unlauterkeit und Ungerechtigkeit unter ihren Mitmenschen nicht ertragen. ,,Über viele Jahre hinweg waren sie Fachbereichsleiter; ihre Schülerinnen und Schüler forderten und förderten sie und erzielten zusammen mit ihnen gute Leistungen“. Nach einem gelungenen gesanglichen und musikalischen Beitrag durch die Flötengruppe unter der Leitung von Roswitha Zenker und dem Schülerchor unter der Stabführung von Doris Hering und Heinrich Schnorr, oblag es dem Schulleiter Roman Andres, die beiden Lehrer aus ,,altem Schrot und Korn“ zu verabschieden. Er bezeichnete die beiden Kollegen als geborene Pädagogen, Freunde und Anwälte von Kindern und diskriminierten Minderheiten. Aufgrund ihrer langjährigen Unterrichtspraxis und Erfahrung seien sie für das Mudauer Schulsystem stets willkommene Ratgeber in den verschiedensten Bereichen gewesen und hätten der GHWRS Mudau zu großem Ansehen verholfen. Gernot Hauk besuchte von 1948 bis 1953 die Volksschule Mudau, 1953 bis 1962 das Gymnasium in Tauberbischofsheim und von 1962 bis 1964 die PH in Karlsruhe. Nach dem Ablegen der 2. Dienstprüfung 1967 kamen Tätigkeiten als Lehrer in Berolzheim, Eubigheim und ab 1. 8. 1969 als Hauptlehrer in Mudau. Rüdiger von Bergmann besuchte nach der Volks- und Oberschule Thorn die Uni Heidelberg mit Schwerpunkten in Soziologie, Geschichte und Deutsch und lehrte von 1970 bis 1976 an der Volksschule in Mannheim. 1977 erfolgte die Bestellung zum Ausbildungslehrer an Klassen der PH Heidelberg, ehe er am 1. 8. 1983 nach Mudau versetzt wurde. Zusätzlich hatten beide verschiedene Weiterbildungen und Spezialisierungen besucht und erworben. Schulamtsdirektor Peter Frey dankte den beiden künftigen ,,Unruheständlern“ namens des Schulamtes und des Landratsamtes als Schulaufsichtsbehörde für die in all den Jahren erfolgreich geleistete Arbeit für unzählige Schülerinnen und Schüler. Bürgermeister Dr. Rippberger sagte über Gernot Hauk und Rüdiger von Bergmann, dass sie weit über ihre Lehrertätigkeit hinaus auch ehrenamtliche Aufgaben im Sport und im gesellschaftlichen Bereich übernommen und damit den positiven Namen der Schule bis weit über die regionalen Grenzen hinaus gefördert hätten. Er hoffe namens der Gemeinde und der Bürgerschaft, dass dieses Engagement auch nach der Pensionierung weiter anhalte und man auf die Erfahrungen und das Engagement der beiden weiter zurückgreifen könne. Die besten Wünsche für die Zukunft sowie ein herzliches Dankeschön für die geleistete Arbeit übermittelten anschließend die beiden Elternbeiratsvorsitzenden Heike Hefner und Doris Herkert. Nach einem gelungenen Vortrag des Lehrerchors dankten Gernot Hauk und Rüdiger von Bergmann – jeder auf seine ganz unverwechselbare Art - allen, die sie auf ihrem bisherigen Lebens- und Berufweg begleitet und unterstützt hatten. Im Rahmen eines anschließenden gemütlichen Beisammenseins blieb es nicht aus, dass so manche Anekdoten und Geschichtchen rund um die Schule ihre Runde machten und so auch die durchaus vorkommende lustige Seite einer Bildungseinrichtung aufgezeigt wurde. (L.M.)