Schriftgröße: a a a | SitemapDatenschutz | Impressum | Kontakt
Seite drucken

Kolping Steinbach ehrte Siegfried Fabrig

Steinbach. In der Turnhalle der Alten Schule trafen sich die Mitglieder der Kolpingfamilie Steinbach zur anstehenden Jahreshauptversammlung. Ein besonderer Willkommensgruß des 1. Vorsitzenden Wilfried Schell galt neben den Mitgliedern und der Vorstandschaft vor allem Ortsvorsteher Georg Moser, dem er für die stete Verbundenheit und die Unterstützung bei den verschiedensten Aktivitäten dankte.

Schriftführerin Miriam Schäfer resümierte in ihrem Bericht das vergangene Vereinsjahr, in dem man wieder einige Unternehmungen und Veranstaltungen zu verzeichnen hatte. So u.a. die zahlreichen Wanderungen zu Fuß oder mit dem Fahrrad in die nähere Umgebung oder den Tagesausflug zum Aquadrom nach Hockenheim. Auch im sportlichen Bereich hatte man sich betätigt und so werden nach wie vor Volleyball und Fußball im Verein groß geschrieben, was sich bei verschiedenen Turnieren mit gutem Erfolg dokumentierte. Zusätzlich besuchten Mitglieder der Kolpingfamilie Steinbach auch Jubiläumsveranstaltungen befreundeter Kolpingfamilien und nahmen an Wallfahrten teil. Als weitere Aktivitäten nannte die Schriftführerin einige Vorstandssitzungen, die Beteiligung am örtlichen Weihnachtsmarkt, die Gestaltung des Kolping-Gedenktages und kameradschaftliche Zusammenkünfte. Über einen zufriedenstellenden Kassenstand berichtete Schatzmeister Mathias Schild, dem die Kassenprüfer Bernhard Fabrig und Alois Landeck eine einwandfreie Führung der Finanz- und Buchhaltung bescheinigten. Die Zufriedenheit seitens der Mitglieder wurde besonders deutlich in der einstimmigen Entlastung von Kasse und Vorstandschaft. In den Grußworten von Ortsvorsteher Georg Moser wurde der hohe Stellenwert der Steinbacher Kolpingfamilie in der örtlichen Gemeinschaft hervorgehoben, die mit ihrem Engagement bei kirchlichen und weltlichen Anlässen den Gedanken der Kolpingbewegung eindrucksvoll verwirkliche und auch lebe. Im anschließenden Tagesordnungspunkt ,,Ehrungen“ konnte 1. Vorsitzender Wilfried Schell für langjährige und verdiente Mitgliedschaft Siegfried Fabrig auszeichnen, der nicht nur seit 50 Jahren der Kolpingfamilie Steinbach angehört, sondern als 1. Vorsitzender von 1957 bis 1972 und von 1984 bis 95, also insgesamt 26 Jahre lang ihre Geschicke maßgeblich beeinflusste. Mit einem kurzen Ausblick auf die anstehenden Termine und Veranstaltungen schloss Wilfried Schell die harmonische und zügige Jahreshauptversammlung und leitete zum gemütlichen Teil des Abends über. (L.M.)