Schriftgröße: a a a | SitemapDatenschutz | Impressum | Kontakt
Seite drucken

„Wild und Jagd im Odenwald“

Mudau. Unter dem Motto „Wild und Jagd im Odenwald“ stand die jüngste Veranstaltung im Rahmen des Mudauer Herbstprogramms.

Organisiert vom Heimat- und Verkehrsverein Mudau unter Federführung von 1. Vorsitzenden und Jäger Hans Slama sowie seinem Jagdkollegen Georg Ott lernten die Interessierten den Mudaer Odenwald kennen und seine Natur kennen, wobei auch auf Sehenswürdigkeiten rechts und links des Weges aufmerksam gemacht wurde. Als besonderes Bonbon verlas Hans Slama bei dieser lehrreichen Wanderung Wald und Flur indianische Texte, die auf den Umgang der Indianer mit der Natur eingingen und so die Teilnehmer darauf einstimmten, dass die Natur kein Gebrauchsgegenstand ist, sondern dass der Natur Achtung und Ehrfurcht entgegenzubringen sei. Insgesamt traf die Exkursion des HVV Mudau "Wild und Jagd im Odenwald" auf sehr gute Resonanz. Bei herrlichem Herbstwetter ging es über den Galgen in das Revier von Willi Ott. Hier konnten die Teilnehmer viel über die Jagd und das Wild erfahren, aber auch einen Fuchsbau, eine Kirrung, eine Suhle und vieles mehr vor Ort direkt erleben. Zur Mittagszeit kehrte man in der Aula in Langenelz ein wo es Trophäen, Präparate, Waffen und weiteres Anschauungsmaterial zu bestaunen gab. Michael Hemberger und Hans Slama führten durch die sehr gut gelungene Ausstellung. Bei einem durchgeführten Quiz zu Jagd und Wild gewann Tobias Galm den von Georg Ott vor Ort mit der Motorsäge kreierten "Baum des Jahres", die Weißtanne. Manfred Schölch kann jetzt ein Schwedenfeuer und Horst Schork einen Pilz sein eigen nennen. Die nunmehr anstehende Nachsuche mit einem Jagdhund konnte realistisch gestaltet werden da in der Nacht zuvor ein Stück Schwarzwild zur Strecke gekommen war. Diese Exkursion "Daheim im Odenwald" ließ somit, wie es ein Teilnehmer formulierte, das "Natürlich Mudau" zu einem unvergesslichen Erlebnis werden. (L.M.)