Schriftgröße: a a a | SitemapDatenschutz | Impressum | Kontakt
Seite drucken

Erfolgreicher Maskenball des Musikvereins Mudau

Der Valentinstag am 14.02.15 war dieses Mal ein besonders gelungenes Datum für den Maskenball des Musikvereins. Begeisterte Tänzer und Fastnachter aus der näheren aber auch weiteren Umgebung um Mudau wissen, dass dieser Termin nicht versäumt werden darf. Auch in diesem Jahr wurde von der stark besetzten Trachtenkapelle, unter Leitung von Ralph Müller in der Odenwaldhalle beste Tanz und Stimmungsmusik serviert. Mit großer Freude begrüßte der 1. Vorsitzende Norbert Banschbach das närrische Publikum und versprach einen unterhaltsamen Abend mit vielen Überraschungen.
Als ersten Höhepunkt konnte die Prinzengarde der Kagemuwa mit einem gekonnten Gardetanz das Publikum begeistern.
Zwischen Tanz und Schunkelrunden zogen immer neue Masken in 2 er oder Großgruppen mit eigener Musik oder Begleitung durch die Trachtenkapelle in die stimmungsvoll dekorierte Odenwaldhalle ein. Was da an Ideen, Gestaltung und Einfallsreichtum geboten wurde, war wieder einmalig und riss das Publikum zu Begeisterungsstürmen hin.
Die ausgesuchten Juroren im Publikum hatten 1 Stunde eine schwere Auswahl, bei dieser Vielfalt und Qualität der Masken, die Punkte richtig zu verteilen. Bis die Auszählung beendet war, stieg die Spannung der teilnehmenden Masken erheblich
Die Auszählung wurde zügig vorgenommen es kam der große Augenblick und Norbert Banschbach begann mit der Prämierung der Masken. Zunächst gab er die Platzierungen der Einzel/ 2 er Masken bekannt .1. Platz „Eulen“, 2. „Afrika“. 3. „Clowns“, 4. „Prima Ballerinas“, 5. „Glückswichte“ und 6. Sieger „Hexen“. Besonders spannend erwartet wurde natürlich die Siegerehrung der Groß Gruppen. 3 Sieger wurden prämiert von Platz 1. „Kaffee Klatsch“, 2. „Monster“ und 3. Platz die Gruppe „Poker Ladies“. Die Vorstandschaft des Musikvereins hatte bedeutende Geldpreise für die einzelnen Platzierungen bereitgestellt. Norbert Banschbach übergab die Preise und die Teilnehmer stellten sich anschließend ohne Masken dem begeisterten Publikum vor. Alle Masken wurden mit dem Wunsch verabschiedet, auch im nächsten Jahr am Maskenball wieder aktiv teilzunehmen.
Danach ging es wieder Schlag auf Schlag in der vollbesetzten Halle, abwechselnd mit den Tanzdarbietungen wie Seniorengarde Heeschter Berkediebe und dem Männerballett Heescht, der Wassersuchergarde Mudau, dem Auftritt der gemischten Schautanzgruppe Mudau. Weit nach Mitternacht, kam noch ein Höhepunkt mit den „Weltstars“ aus Laudenberg. An der Spitze „Helene Fischer“ (Tine Beuchert) und ihre Begleiterinnen Alisa Speer und Lea Schork. DieStimmung wurde auf dem Siedepunkt zusätzlich durch einen weiteren Auftritt von „Richi“ (Richard Korger) angeheizt, bevor die Trachtenkapelle das weitere Tanzprogramm übernahm.
Die Trachtenkapelle unter Leitung von Ralph Müller erreichte mit aktuellen Schlagern und traditioneller Tanzmusik jederzeit den Geschmack des närrischen Publikums. Alle Besucher, Masken und Veranstalter waren sich einig, dass ein solch gelungener Maskenball einmalig ist und erst nach einigen Zugaben durfte die Trachtenkapelle den erfolgreichen und wunderschönen Auftritt am frühen Morgen beenden. Sicher wird auch im nächsten Jahr dieser Termin für den Maskenball, bei allen Besuchern wieder fest gebucht sein.