Schriftgröße: a a a | SitemapDatenschutz | Impressum | Kontakt
Seite drucken

Straßensammlung für Grüngut

Sammelkonzept mit energetischer Verwertung

Neckar-Odenwald-Kreis. Vom 18. bis 23. November findet die Herbststraßensammlung für Grüngut in den Gemeinden des Neckar-Odenwald-Kreises statt. Wie bereits seit Herbst 2009 wird holziges Grüngut getrennt geladen und abgefahren. Hierbei kann es zum Beispiel in besonders engen Straßen vorkommen, dass das holzige und das unverholzte Grüngut mit zwei verschiedenen Fahrzeugen nacheinander abgefahren wird.

Sammeltag Mudau, alle Ortsteile Donnerstag, 21.11.2013

Das Grüngut muss am Sammeltag ab acht Uhr am Straßenrand bereitliegen. Holziges Material wie zum Beispiel Äste und Strauchschnitt wird nur dann mitgenommen, wenn es gebündelt bereitgelegt worden ist. Die Bündel dürfen nicht länger als zwei Meter und nicht schwerer als 20 Kilogramm sein. Sie sind ausschließlich mit Schnüren aus Naturmaterialien wie Baumwolle, Sisal oder Jute zu verschnüren, auf keinen Fall aber mit unverrottbaren Materialien wie Plastikschnüren oder Drähten. Die einzelnen Zweige oder Äste dürfen höchstens 15 cm Durchmesser haben. Das holzige Material wird nach dem Einsammeln energetisch verwertet.

Unverholztes, feines Material, wie beispielsweise Laub, kann auch in Säcken oder anderen Behältern bereitgestellt werden. Diese werden nach dem Entleeren am Grundstück zurückgelassen. Es dürfen allerdings keine Küchenabfälle oder andere Fremdstoffe enthalten sein. Das unverholzte Material wird von Landwirten der Maschinenringe nach dem Einsammeln als organischer Dünger auf die Felder ausgebracht.

Bei diesen Terminen handelt es sich jeweils um den ersten Sammeltag. Fällt in einzelnen Ortsteilen viel Grüngut an, so wird am nächsten Tag weitergesammelt.

Weitere Fragen beantwortet gerne das Beratungsteam der AWN unter der Telefonnummer 0 62 81/9 06-13.