Schriftgröße: a a a | SitemapDatenschutz | Impressum | Kontakt
Seite drucken

Zwei LÄNDER GOLF im ODENWALD

Unter der Schirmherrschaft von Landrat Dr. Achim Brötel

Zum 15. Mal wurde in diesem Jahr der 1999 eingeführte ODENWALD-CUP bei den im hessischen und baden-württembergischen Grenzgebiet ansässigen Golf-Clubs

GC Odenwald e.V. (Hessen)
GC Glashofen-Neusaß e.V. (Baden-Wttbg.)
GC Mudau e.V. (Baden-Wttbg.)

ausgespielt.

Das über die Pfingstfeiertage laufende offene Turnier bietet allen Golfinteressierten nicht nur die Möglichkeit, sich mit Golfspielern aus den unterschiedlichsten Gebieten Deutschlands zu messen, sondern auch die Gelegenheit, eine der schönsten Mittelgebirgsregionen unseres Landes mit einer interessanten und traditionsreichen Historie kennenzulernen.

Insgesamt konnten an den drei Spieltagen 123 Golfer aus 17 verschiedenen Golfclubs von Usedom bis München begrüßt werden.

Ausrichter des ODENWALD-CUPS war in diesem Jahr der Golfclub Mudau e.V., in dessen Clubhaus am letzten Turniertag auch die Siegerehrung der Gewinner in den einzelnen Klassen stattfand. Dies in Anwesenheit der Landräte der Landkreise Neckar-Odenwald und Odenwald, Herrn Dr. Achim Brötel und Herrn Dietrich Kübler, sowie Bürgermeister Dr. Norbert Rippberger und der Präsidenten und Spielführer der jeweiligen Golfclubs.

Die Siegerehrung, vorgenommen von Sportwart Hans-Peter Eelmann, Helmstadt-Bargen, brachte folgendes Gesamt-Ergebnis:

Bruttosieger:
Damen: Smiljana Schieder, GC Mudau 78 Punkte
Herren: Ivan Papic, GC Glashofen-Neusaß 77 Punkte

Nettosieger:
Klasse A: Rene Dauphin, GC Glashofen-Neusaß 99 Punkte
Klasse B: Cornelia Weber, Zimmerer GC 95 Punkte
Klasse C: Simone Vieweg, GC Glashofen-Neusaß 114 Punkte

Den Wanderpokal erhielt mit den meisten Nettopunkten Simone Vieweg (Glashofen-Neusaß).

Der Odenwald-Cup ist eine weitere Bereicherung für den Sporttourismus. GOLF, eine frühere Randsportart, hat sich in der Zwischenzeit einen festen Platz in unserer Sportwelt erobert.