Schriftgröße: a a a | SitemapDatenschutz | Impressum | Kontakt
Seite drucken

Olympische Spiele beim Sturm der "Aalde Weiber uffs Rothausch"

  • Gespannte Erwartung bei der Eröffnungsfeier

  • Die Sieger der Beamten-Olympiade v.l. Gaby Dambach, BM Dr. Norbert Rippberger, Harald Grimm, Präsidentin

  • Das obligatorische GruFo auf der Rathaustreppe

"Olympia 2012 hebbe die sportliche Maulhelde vom Rothausch verschlofe. Bei de Paralympics hebbe se die Meldung zu spät abgebbe. Alle war'n se qualifiziert und nominiert! Desweche doun mir die Olympische Beamten-Spiele hejt for di Rothejschler nomol veraastalde", so die Worte der selbsternannten IBOC-Präsidentin "Gelibix" beim Sturm der "Aalde Weiber" im Rathaus Mudau. Die Olympioniken Bürgermeister Dr. Norbert Rippberger, Gaby Dambach und Harald Grimm hatten dabei die Gelegenheit beim traditionellen Fünfkampf den Olympiasieger auszuspielen. Zuvor hatte die emsige Präsidentin unter großem Getöse die kläglichen Leistungen der übrigen Rathaus-Mannschaft bei den vorangegangenen Disziplinen geschildert. Jetzt waren die restlich verbliebenen Kandidaten an der Reihe. Zunächst stand der Stadionlauf im Mittelpunkt. Harald Grimm konnte dabei die vorgegebenen 4,52 m am nächsten erreichen. Anschließend wurde unter dem kraftvollen Titel Ringen der Sieger beim Gummiring-Schießen auf Pappbecher ermittelt. Hier konnte sich das Oberhaupt Bürgermeister Dr. Norbert Rippberger durchsetzen. Gaby Dambach zeigte schließlich beim Disc(us)-Werfen die größte Treffsicherheit. Bei der Disziplin "Teebeutel-Weitwurf" konnte sich wieder Bürgermeister Dr. Rippberger die Siegerpunkte einheimsen. Der Speerwurf musste schließlich die Entscheidung bringen. Nach hartem Kampf konnte auch hier Bürgermeister Dr. Norbert Rippberger die restlichen Kandidaten auf die Plätze verweisen. Bei der anschließenden Siegerehrung wurden dann von der Präsidentin unter lautstarkem Jubel die begehrten Medaillen überreicht. Mit "Mudi - hajo" und aalden Mudemer Faschenaachtsliedern zog der Troß anschließend zum begehrten "GruFo" auf die Rathaustreppe um dann zu den weiteren Geschäften in der Hauptstraße in Mudau zu ziehen.