Schriftgröße: a a a | SitemapDatenschutz | Impressum | Kontakt
Seite drucken

Todesfall in der Familie

Neben der Trauer um einen lieben Verstorbenen möchten die Angehörigen in dieser schwierigen Situation für eine würdevolle Bestattung sorgen. Mit dieser Seite möchten wir Ihnen dazu wichtige Hinweise geben, was zu tun ist, was Sie beachten müssen und woran Sie im Vorfeld einer Bestattung denken sollten.

 

Erste Schritte nach Eintritt des Sterbefalles

 

  1. Einen Arzt (Hausarzt) benachrichtigen. An Wochenenden kann auch der ärztliche Bereitschaftsdienst angerufen werden. Personalausweis des Verstorbenen bereithalten.Nach der Leichenschau erhalten Sie vom Arzt eine Todesbescheinigung ausgehändigt, diese ist zur Anzeige des Sterbefalles beim zuständigen Standesamt vorzulegen.

 

  1. Sterbefall beim Standesamt anzeigen. Stirbt der Angehörige zu Hause ist das Standesamt Mudau aufzusuchen, bei Sterbefällen z.B. im Kreiskrankenhaus Buchen werden die Unterlagen über das Standesamt Buchen bzw. direkt im Krankenhaus vorbereitet. Bei allen Fällen außerhalb ist immer das Standesamt des jeweiligen Todesortes zu kontaktieren. An Wochenenden oder Feiertagen ist dieser Schritt immer am darauffolgenden Werktag vorzunehmen.

 

  1. Einen Bestatter benachrichtigen. In der Gemeinde Mudau übernehmen diese Dienste z.B. “Beerdigungsinstitut der Mudauer Schreinereibetriebe” Tel. 320, 338, 349 o. 7143 oder “Baumbusch-Bestattungen, Schneeberg” Tel. 929287, sowie natürlich Beerdigungsinstitut Ihrer Wahl

 

  1. Leiche überführen lassen (erfolgt meist durch den beauftragten Bestatter)

Die Überführung kann nach der Ausstellung der Todesbescheinigung, muss jedoch spätestens 36 Stunden nach Eintritt des Todes durchgeführt werden.

 

Vorbereitung der Bestattung

 

  • Der von Ihnen beauftragte Bestatter sorgt i.d.R. für die Überführung, die Nutzung der Friedhofskapelle, das Einkleiden, die Aufbahrung am Bestattungstag
  • Parallel dazu können Sie direkt mit dem Rechnungsamt, Herrn Mayer Tel. 78-29 Kontakt aufnehmen. Dort ist der Todesfall anzumelden und der Wunsch für die Bestattung mitzuteilen. Außerdem ist dort die Bestattungsart (Sarg oder Urne), sowie die Grablage festzulegen. Wichtig: Erst wenn der Bestattungstermin von der Gemeinde bestätigt ist, können die weiteren Schritte (Kirche oder Religionsgemeinschaft, Anzeigen, usw. veranlasst werden.
  • Pfarrer oder Trauerredner organisieren
  • Musikdarbietung, Vorbeterinnen für Trauerfeier organisieren
  • Blumenschmuck bestellen, Kränze anfertigen lassen (Kranzschleifentext)
  • Grabschmuck beim Floristen bestellen
  • Abräumen der vorhandenen Grabstätte beim Steinmetz veranlassen
  • Anzeigen in Zeitungen inserieren. Bestellung über Scheiwein Mediengestaltung Tel. 929828 oder Redaktionen der Tageszeitungen Rhein-Neckar-Zeitung Tel. 06281/5240-0 oder Fränkische Nachrichten Tel. 06281/409-0
  • Trauerkarten und Dankkarten bestellen (Motivauswahl, Text, Druck)